Beiträge von grimm

    Ich wünsche dem frisch vermählten Paar zum 40. Hochzeitstag eine segensreiche, unverbrüchliche Verbundenheit.


    Ich habe einmal in meinem Archiv nachgeschaut und in der Zeitschrift DER SPRACHDIENST, Jahrgang 1992 (herausgegeben von der Gesellschaft für deutsche Sprache), eine Auflistung der Hochzeitsbezeichnungen gefunden. In Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien und Nordamerika wird der 40. Hochzeitstag »rubinene Hochzeit« genannt.


    Und es gibt einen 100. Hochzeitstag, den zum Gedenken an die verstorbenen Voreltern: die »Himmelshochzeit«.


    Grimm

    Den Satz "Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen" gibt es im bürgerlichen Gesetzbuch gar nicht. Habe extra nochmal gegoogelt. Sowas nehmen nur die Kommunisten ernst.
    ___________________________________________________________________________________________________________________________


    Wie kann ein Mensch nur so borniert sein?! Günter zitiert doch nicht aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), sondern aus dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, und dort heißt es im Artikel 14, Absatz 2:


    »Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.«


    Das Grundgesetz sieht sogar die Möglichkeit der Enteignung vor. Artikel 14, Absatz 3:


    »Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.«


    Grimm

    Verstehe aber nicht, was du hier mit so kommunistischen Texten (Grundgesetz??? Ha-ha-ha) sagen willst.
    __________________________________________________________________________________________



    »Der Mangel an Urteilskraft ist eigentlich das, was man Dummheit nennt, und einem solchen Gebrechen ist gar nicht abzuhelfen.«
    (Immanuel Kant)


    Grimm

    Warum existiert überhaupt Etwas und nicht Nichts?
    __________________________________________________________________________________________________________________________



    Weil das Nichts nicht existiert – zumindest nicht diesseits unseres Verstandes –, weil das Nichtsein immer ein Sein bewirkt: die Vorstellung des Nichts entzieht sich also jedweder rationalen Erkenntnis. Wohl kein Naturwissenschaftler wird behaupten, das Universum sei aus dem Nichts entstanden, sondern er wird sich auf die Urmaterie als ewig Seiendes und somit auf den »Urknall« beziehen: auf den Beginn von Raum und Zeit.


    Grimm

    Was sich in diesem Video abbildet, ist ein Gebräu grenzenloser Dummheit und pathologischen Hasses. Was aber hätten wir zu gewärtigen, wenn sich diese Dummheits- und Hassjauche über unsere Demokratie ergösse? Vielleicht eine Ochlokratie (Pöbelherrschaft)?!


    Grimm

    »Vor ein paar Jahren klaute mir jemand bei einem Messie Tagesseminar meine kompletten Unterlagen dazu, während ich für eine Frau betete [...]«
    _____________________________________________________________________________________________________


    Entschuldigung, Gera: Was ist ein »Messie Tagesseminar«? Vielleicht das Tagesseminar eines Messies (engl. »mess« = »Unordnung, Schmutz«), also jemandes Tagesseminar, dessen Wohnung sich in einem chaotischen Zustand befindet?


    Ich muss es wirklich einmal sagen: Deine Bibelauslegungen sind zuweilen ausgesprochen kühn: ja, solchermaßen kühn, dass man sich schon fragen muss, ob für einen aufgeklärten Christen nicht die Grenze des Zumutbaren erreicht sei. Ich habe mich schon mehrere Male zum Biblizismus geäußert, sodass es für mich eine Zumutung wäre, nochmals darauf einzugehen.


    Grimm

    Das lese ich nicht, bin doch nicht blöd! Ist doch Quatsch, ich weiß Bescheid, alles Linke Hetze! Weil das so nicht stimmt. Wir haben im freien Deutschland keinen Kommunismus!!! Da bestimmt immer noch der Unternehmer selbst
    Deutschland keinen Kommunismus!!! Da bestimmt immer noch der Unternehmer selbst!
    Geht doch nach Kuba, wenn es euch hier nicht paßt! :thumbdown:

    ________________________________________________________________________________________________________________________


    Linke Hetze oder rechte Dummheit? Wir müssen uns bei der Bewertung entscheiden! Wofür? ----- Dafür, dass beides ein Übel ist, wobei die Hetze bezwungen werden kann ----- im Gegensatz zur Dummheit. RalfK, ich würde nie behaupten, du seist blöde; ich würde aber auch nie behaupten, du seist nicht blöde.


    Grimm

    Stimmt du hast recht! Weil Corona ja nur eine Erfindung ist!
    ___________________________________________________


    RalfK, du bist keine Erfindung, sondern ein echter Forumskasper. Was sagt mir das Kürzel RalfK? Vielleicht: (Ralf-)Kurt?


    Grimm

    Er glaubt, dass er keine Beweise braucht, weil er ja den versoffenen Richter und die Richterin Handmaid als Handlanger für seinen Wahlbetrug eingesetzt hat.
    __________________________________________________________________________________________________________________________


    Diese Herabwürdigung von Richtern einer Demokratie und somit die Diskreditierung eines auf der Gewaltenteilung basierenden Rechtssystems ist in der Tat unredlich, ja, unteres Niveau. Ich bin davon überzeugt, dass auch die konservativen oder vielleicht gar erzkonservativen Richter des Suprime Court in der Causa Trump letztlich ihrem Gewissen und ihrem Verfassungseid folgen würden und seinetwegen keine Rechtsbeugung begingen. Darüber hinaus ist ja noch gar nicht geklärt, ob der Trumps pathologischem Ego entspringende Vorwurf des Wahlbetrugs vom Suprime Court überhaupt als justiziabel anerkannt wird, denn sein irrwitziges Ansinnen der Stimmennachzählung ist doch schon von unteren Instanzen verworfen worden.


    Aus dem, dass Richter konservativ sind, zu folgern, sie würden deswegen schon die Wahrheits- und Urteilsfindung ihrem Gewissen überordnen, ist nicht nur zu kurz gedacht, sondern auch ein irrationales Vorurteil. Ich halte es aber für einer Demokratie abträglich, dass die Richter des Suprime Court auf Lebenszeit ernannt werden: etwas, was in einer anderen, westlichen Demokratie wohl undenkbar ist.


    Grimm

    Laut Algebralogik sind die Multiplikation und Division der Addition und Subtraktion übergeordnet. Also: 30 x 0 + 30 + 1 = 30 + 30 x 0 + 1 = 31.
    Aber: (30 + 30) x 0 + 1 = 1.


    Grimm

    Dass die staatlichen Schulen eine weltanschaulich neutrale Bildungseinrichtung sind, dürfte bekannt sein. Jeder Schüler hat das Recht: das Grundrecht, während seiner Anwesenheit in der Schule zu beten –– selbstverständlich nicht im Unterricht! Muss solchen Schülern hierfür ein Raum zur Verfügung gestellt werden? Ist es zu tolerieren oder gar zu akzeptieren, islamische Gebetszeiten seien der Unterrichtszeit gleichzusetzen? –– Natürlich nicht! Wer unter schulischen Gegebenheiten beten möchte, möge die Pause nutzen, möge sich fern vom Gruppen- und Schaubeten halten: möge in sich gehen und leise beten.


    »Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten öffentlich.« (Matthäusevangelium: 6, 6)


    Mir ist nicht bekannt, dass Schüler christlichen, jüdischen, hinduistischen und buddhistischen Glaubens je solch ein Ansinnen an die Schule gestellt hätten.


    Grimm

    Ich unterscheide zwischen Christen und Nachfolgern Jesu. Letztere sind die wahren Jünger, die sich, wenn wirklich erforderlich, auch gegen den Staat stellen.
    __________________________________________________________________________________________________________________________



    Welchen Christen, Gera, ordnest du dich zu? In Selbstreflexion und in Demut den einfachen, sich nicht für auserwählt wähnenden, auch zweifelnden, im Bewusstsein der Unzulänglichkeit lebenden oder doch den sich zweifellos für auserwählt haltenden, sich sozusagen der Elite der Christenheit zuordnenden? Glaubst du, es gäbe Christen verschiedenen Wertes? Entweder man ist ein Christ, und zwar in aller Unzulänglichkeit, in allen Zweifeln, oder man ist es nicht. Es gibt keine Christen verschiedenen Wertes, verschiedenen Grades göttlicher Bewertung.


    Nicht wenige Christen, Evangelikale vor allem, glauben in der Attitüde des Auserwähltseins, der Himmel gleiche in seiner räumlichen Gestaltung einem Theater: die Loge für die Auserwählten, die »wahren Jünger«; der erste Rang für die regelmäßig, gar in Übermaß Betenden, die Schwärmenden, die Anklage ihrer Sündhaftigkeit Kultivierenden; der zweite Rang für die Auchbetenden, aber immer wieder an sich Zweifelnden und so manches Mal auch am Wirken Gottes, an seiner Existenz und die in dieser Ungewissheit Verzweifelnden; der dritte Rang aber, falls überhaupt, für all die selten, sehr selten Betenden und dann auch noch sinnenfreudig Lebenden. Und das Parkett? Allenfalls für jene Sünder, denen der Gang in die Hölle doch noch erspart geblieben sei.


    »Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemandem untertan.
    Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan.« (Martin Luther: »Von der Freiheit eines Christenmenschen«)


    Grimm