Wie extrem sind die Zeugen Jehovas wirklich?

  • Vor vierzig Jahren verdiente ich mein Geld in einer Disco als DJ. Meine erste eigene Wohnung war eine Straße weiter als die Wohnung meiner Eltern. Nach einer durchzechten Nacht wurde ich mal viel zu früh aus dem Bett geklingelt. Ich hätte nicht öffnen sollen, ich weiß, aber ich hatte wohl Druck auf der Blase und war deshalb überhaupt nur vom Klingeln wach geworden.


    Also zog ich mir meinen Morgenmantel an und schlurfte zur Tür. Zu meiner Überraschung kamen da zwei adrett bekleidete junge Menschen die Treppen zum 3. Stock herauf. Als sie mich sahen, stutzten sie und waren ganz still. Nun, ich hatte schulterlange ungekämmte Haare und einen mächtigen Vollbart, dann dieser alte zerschlissene Morgenmantel und grinste sie an, als sie anhoben, mit ihrem Sermon zu beginnen. Ich unterbrach sie und fragte sie, ob sie denn wirklich glaubten, mit mir über ihr Ding reden zu können. Kurz und gut, sie sahen ein, dass sie mit mir nicht über JC reden konnten. Dafür sah ich ihrem Idol viel zu ähnlich.


    Dann rief meine Mama an und wollte wissen, ob ich zum Essen kommen wolle. Ich sagte ja, sprang unter die Dusche und übersprang das Frühstück. Wenn Mama kochte...Ich bekam den Auftrag, nach der Arbeit in der Disco am Samstag nicht bei mir zu schlafen, sondern im Haus meiner Eltern, weil die zu Oma und Opa wollten und ich den Hund versorgen sollte, also füttern und kurz rauslassen und so.


    Gesagt, getan, eine weitere Disconacht, nur zur Übernachtung eine Straße weiter. Mama hatte extra das Bett in meinem alten Zimmer bezogen. Am nächsten Morgen klingelte es und ohne Böses zu ahnen schlurfte ich in Unterwäsche zur Tür. Wer stand da, ihr ahnt es, meine zwei Zeugen von gestern, genauso perplex wie ich ob der unvermuteten erneuten Begegnung. Ich konnte nur lachen und ich weiß wirklich nicht, was die zwei Kultisten wohl gedacht haben mögen. Dabei hatten sie noch Glück, wenn sie meinem Vater begegnet wären...

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Zeugen Jehovas sind ganz arme Menschen, die in psychologische Behandlung gehören.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Gaile Story! :) Du kannst gut erzählen! :P Kann mir aber wirklich vorstellen, daß das tatsächlich so passiert ist.


    Aber man erhlich die Zeugen Jehows sind doch arme Schweine! werden um viel schöne sin ihrem Leben betrogen.


    Ich bin jetzt 45, da hat man ja schon sehr intensiv gelebt. Aber wenn da denen so junge dinger und Kumpels in die Fänge geraten, oh man, da kann man ja nur noch drüber abka...

  • Von russischer Christin vertrieben


    Schön erzählt von Grubi.


    Ich kenne auch eine Story von Aussiedlern hier. Die ZJ klingelten, wollten reden. eine Omi öffnete, ließ sie ein und sagte, sie würden Gott kennen, also könnte man zusammen beten. verdutzt stimmten die beiden ZJ zu, setzten sich. Die Omi kniete sich hin und sagte, man müsse Ehrfurcht vor Gott haben und bat zu knien. dann fing sie an zu beten, wie nur Russen es können, sie betete, betete, betete...hörte nicht auf. Plötzlich standen die beiden auf und verließen fluchtartig die Wohnung, kamen nie wieder. dass Russen beten können, erlebte ich. Pastor Olexander aus Lutsk wollte Hilfsgüter abholen mit seinem Ältesten, Ich lud zum Essen ein. Olexander begann das Essen zu segnen...alles wurde kalt, ich schaute auf die Uhr....nach langer Zeit war er fertig und wir aßen nur Kaltes.


    Bezeichnend ist, dass die ZJ nicht beten wollten, was jeder tut, der Beziehung zu Gott hat.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!