Theologe Wendel: Gott hat keinen Plan für mein Leben

    • Offizieller Beitrag


    Würdet Ihr diesen Ausführungen zustimmen?

  • Also ich emphele, den Artikel zu lesen. Erst dann wird man zu den Hintergründen für seine Überlegungen geführt.


    Aus der Schlagzeile ist das auf den ersten Blick nicht ersichtlich.


    Natürlich liebt Gott seine Schöpfung, wozu der Mensch zählt. Das wir an vielen Stellen der Bibel unmissverständlich ausgesagt.


    Allerdings scheint sich diese Kritik mehr auf die Floskel "Gott liebt dich und hat einen Plan für dich!" zu beziehen und stellt damit auch in gewisser Hinsicht eine Kritik zur Prädestinationslehre dar.


    Der Theologe zeigt anhan seiner Besprechung der beiden Gleichnisse von den Talenten und den Minen, dass der Weg von Menschen zu und mit Gott eben nicht Schritt für Schritt vorherbestimmt ist.


    Alles in allem kann ich seinen Ausführungen also zustimmen.

  • Na, da hat sich Gott aber bei vielen Menschen wenig Mühe gegeben, man denke nur an die Holocaust-Opfer. Toller Plan...

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!