Volle Religionsfreiheit in Israel - gilt das aber für alle?

  • Wenn ich den Meldungen in den Medien glauben darf, schützt Israel offiziell die volle Religionsfreiheit für alle, das jüdische Gebet auf dem Tempelberg ist aber verboten.


    Der Tempelberg ist zwar die heiligste Stätte des Judentums, wird aber auch von den Muslimen beansprucht, die z. T. mit Gewalt drohen, wenn die Juden dort weiterhin ihren Gott anbeten.


    Angeblich zögen es die israelischen Behörden vor, die Muslime zu beschwichtigen und so einen Gewaltausbruch zu vermeiden, anstatt die jüdische Souveränität zu behaupten.


    Stimmt das? Wenn ja, wie findet Ihr das?

  • Die Muslime erklären alles zum Heiligtum, wo Mohammed mal hingeschifft hat.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Zitat

    Stimmt das? Wenn ja, wie findet Ihr das?

    Ob das stimmt, weiß ich nicht und kann es auch anhand der Meldungen nicht einwandfrei beurteilen. Grundsätzlich begrüße ich es, wenn auf politische, religiöse oder gesellschaftliche Provokationen verzichtet würde. Und wenn beide Seiten dazu in der Lage wären, hätten wir wohl....Frieden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!