Stellungnahme zur Corona-Impfung / Christoph Leinweber

  • Ihr Lieben,


    hier eine Stellungnahme zur Corona-Impfung unseres früheren Mitgliedes beider Foren "Toffil"/ Christoph Leinweber:

  • "Somit wäre ein Grundprinzip für den Umgang mit Corona schon einmal klar, nämlich dass Christen den eindeutigen Auftrag haben, durch größtmögliche Rücksicht gegenüber den Mitmenschen dafür zu sorgen, dass diese Pandemie möglichst geringe Schäden – ob direkt oder kollateral – anrichtet." ( Christoph L.)


    Dem stimme ich voll zu, auch wenn ich mehr an andere Bibelstellen denke, wie " Liebe deinen Nächsten..." (Mk12,31) Wer der Nächste ist, zeigte Jesus im Gleichnis vom barmherzigen Samariter. Es ist nicht nur der Nachbar. Ich begegne im Gesundheitszentrum vielen Rentnern, die vor Ungeimpften Angst haben. Dort sollen 97% geimpft sein und ich sah, dass jemand ohne 3G keinen Zutritt bekam, was begrüßt wurde. Auch die Risikogruppe sind unsere Nächsten und deshalb ist es lieblos, die Impfung zu verweigern, wenn man am öffentlichen Leben teilnimmt. Ein Freund wurde so erzogen, sich niemals impfen zu lassen, auch nicht gegen Tetanus. Er zieht die Konsequenzen und seine Frau geht allein zu Veranstaltungen, ohne dass er verärgert ist. Das ist akzeptabel, " christliche Impfrebellion" dagegen nicht.

  • Moin Gera,


    ich stimme Dir ausdrücklich zu, bis auf Deine letzte Bemerkung, wo Du schreibst:


    Ein Freund wurde so erzogen, sich niemals impfen zu lassen, auch nicht gegen Tetanus. Er zieht die Konsequenzen und seine Frau geht allein zu Veranstaltungen, ohne dass er verärgert ist. Das ist akzeptabel, " christliche Impfrebellion" dagegen nicht.


    Da widerspreche ich: Es ist es bekannt, dass sich auch geimpfte Personen anstecken können und den Virus dann auch an andere weitertragen können. Auch vollständig geimpfte können sich ja infizieren und an CORONA sterben, wie uns gerade wieder durch den Tod des Schauspielers und Regisseurs Wilfried Dziallas bestätigt wurde, der ja laut Pressemeldungen an CORONA starb, obwohl er zweimal geimpft war.


    Wenn die Ansteckung eines Geimpften auch wesentlich unwahrscheinlicher ist, so ist es dennoch nicht auszuschließen, dass sich ein Geimpfter von einer anderen Person anstecken kann, die nicht geimpft ist. Und die Wahrscheinlichkeit dafür ist wesentlich größer, wenn und weil sich die andere Person nicht impfen ließ. Deshalb sollte sich jeder, bei dem keine gesundheitlichen Probleme eindeutig dagegensprechen, gegen CORONA impfen lassen!


    Ob sich jemand gegen CORONA impfen lässt oder nicht, ist eben nicht seine Privatsache oder sein privates Risiko.


    Es bleibt dabei: Wer sich nicht impfen lässt, obwohl keine gesundheitlichen Probleme konkret dagegen sprechen, handelt rücksichtslos und lieblos!

  • Meine Freundin akzeptiert, dass ihr Mann sich nie impfen lässt. Er begründet es damit, dass er in seiner Kindheit lernte, dass man dann kein Vertrauen zu Gott habe. So wie ich das sehe, geht sie oft allein außer Haus und er besorgt als Rentner den Haushalt. Die war gerade mit ihren Geschwistern im Auslandsurlaub und er versorgte alle Blumen und die Post. Beide sind viele Jahre glücklich verheiratet. Bisher kam er ungeimpft mit seinem Glauben gut über die Runden. Gewissensfreiheit muss geachtet werden, denke ich.

  • Meine Freundin akzeptiert, dass ihr Mann sich nie impfen lässt. Er begründet es damit, dass er in seiner Kindheit lernte, dass man dann kein Vertrauen zu Gott habe. So wie ich das sehe, geht sie oft allein außer Haus und er besorgt als Rentner den Haushalt. Die war gerade mit ihren Geschwistern im Auslandsurlaub und er versorgte alle Blumen und die Post. Beide sind viele Jahre glücklich verheiratet. Bisher kam er ungeimpft mit seinem Glauben gut über die Runden. Gewissensfreiheit muss geachtet werden, denke ich.

    Solchen Leuten sollte man auch den Führerschein verwehren. Denn er kann sich ja nicht anschnallen, weil das ja bedeuten würde, dass man dann kein Vertrauen zu Gott habe.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • ... Gewissensfreiheit muss geachtet werden, denke ich.


    Aber nicht, wenn man andere Menschen dadurch gefährdet! Eine "Gewissensfreiheit" greift immer nur dann, wenn man andere Unbeteiligte dadurch nicht gefährdet, dazu noch wissentlich!


    Dieser Mann verhält sich wie jemand, der mit dem Auto von Hamburg nach Hannover fahren will, obwohl er weiß, dass die Bremsscheiben seines Fahrzeugs total abgefahren sind und sein Wagen eine Bremswirkung von fast null hat. Da kann man dann auch nicht mehr sagen, dass es allein sein eigens Risiko ist, wenn er mit diesem Fahrzeug so losfährt! Nein, vielmehr gefährdet man wissentlich nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer, die zu dieser Zeit auf dieser Autobahn unterwegs sind.


    Natürlich könnte der verantwortungslose Autofahrer aus diesem Beispiel auch anführen, dass er, wenn er wegen der fehlenden Bremskraft nicht losfährt" kein Vertrauen zu Gott habe"!


    So ein Verhalten ist ist egoistisch und gotteslästerlich!

  • Zitat

    Somit wäre ein Grundprinzip für den Umgang mit Corona schon einmal klar, nämlich dass Christen den eindeutigen Auftrag haben, durch größtmögliche Rücksicht gegenüber den Mitmenschen dafür zu sorgen, dass diese Pandemie möglichst geringe Schäden – ob direkt oder kollateral – anrichtet.

    Soweit so klar. Das Problem in der Logik von sog. christlich. Coronaleugnern und Impfverweigerern (in diesem Sinne) ist nur, dass sie die größtmögliche Rücksicht dadurch zum Ausdruck bringen, sich eben nicht impfen zu lassen, weil sie davon "überzeugt wurden", dass Geimpfte "strahlen", oder sonst wie die Gesundheit anderer in der Gesellschaft gefährden... Die zäumen das Pferd also von hinten auf.

  • In dem von mir genannten Fall ließen sich Frau und Kinder impfen. Es besteht auch kein Kontakt zu Querdenkern. Dieser Mann fällte seine Entscheidung allein und nur für sich. Da er sich vom öffentlichen Leben fern hält, sollte es wirklich seine Freiheit bleiben. Ganz anders sehe ich es bei den bisherigen Freunden, die verweigern aus Rebellion, Tests umgehen, indem sie sich an Flughäfen hinter Säulen oder auf dem WC verstecken, bis alle den Flughafen verlassen haben, andere zu falschen Attests anstiften. Das widerspricht meiner Auffassung vom Christsein genau so wie im Lockdown Gottesdienste mit 20 Leuten hinter verschlossenen Vorhängen ohne Maske zu halten.


    Ab 60 wird die Gürtelroseimpfung empfohlen. Meine Ärztin sagte, in ihrer Gemeinschaftspraxis machen sie die nicht mehr, weil sehr starke Nebenwirkungen auftraten. Nun bin ich also nicht geimpft gegen Gürtelrose. In der Gymnastikgruppe hatte kürzlich eine frau die Krankheit, zeigte mir noch die verheilenden Stellen, nachdem das Akute abgeklungen war.


    Kaum einer lässt sich noch gegen Kinderlähmung impfen - auch eine Gefahr? Eine christliche Schwester beim Sport bekam das, sie hat starke Schmerzen, ist bewegungseingeschränkt. Ich hatte 2015 eine Auffrischimpfung.


    Sind die Konsequenzen für Ungeimpfte nicht genug? Im Gesundheitszentrum sollen 97% geimpft sein. der Rest muss jedes Mal einen Test kaufen, ihn vor dem Personal machen und warten....Die Testzentren in den Dörfern gibt es nicht mehr.


    Bei Pflegepersonal ist es eine andere Sache, wenn einer, der ständig mit Kranken arbeitet, sich nicht impfen lässt, aber das ist meine Meinung.

  • Ich finde ja, die Begrifflichkeiten die hier benutzt werden nicht ganz richtig:

    In Impfkritiker und jemand der diesem neuartigen Impfstoff auf mRNA--Baisis nicht vertraut, der ist kein Impfverweigerer im herkommlichen Sinn.


    Jemand der sich nicht impfen lässt, ist auch nicht unbedingt ein Corona-Leugner.


    Derjenige hat "nur"für sich entschieden, dass er lieber eine natürliche Immunität vorzieht


    Da ja immer noch geimpfte angesteckt werden können (auch von anderen geimpften) und geimpfte auch den Virus weitergeben können, sich die Impfdurchbrüche immer mehr häufen (und diese Menschen dann auch ansteckend sind und angesteckt werden können), hat das alles für mich nichts mit "lieblosem" oder "egoistischem" Verhalten oder gar mit "gotteslästerlich" zu tun.


    Es handelt sich ja immer noch um Impfstoffe, die nicht ausreichend erprobt/getestet wurden und noch immer keine reguläre Zulassung haben.

  • Das übliche Querdenkergerede. Davon ist nichts ein eigener Gedanke, alles nur abgeschrieben.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Da ja immer noch geimpfte angesteckt werden können (auch von anderen geimpften) und geimpfte auch den Virus weitergeben können, sich die Impfdurchbrüche immer mehr häufen (und diese Menschen dann auch ansteckend sind und angesteckt werden können), hat das alles für mich nichts mit "lieblosem" oder "egoistischem" Verhalten oder gar mit "gotteslästerlich" zu tun.


    Soso, was denkst Du denn, was in Deutschland los wäre, wenn sich die Mehrzahl der Menschen nicht hätte impfen lassen? Wenn sich die Mehrzahl der Menschen so verhalten hätte, wie es die "Nichtdenker" tun: Nämlich einfach von dem Handeln der verantwortungsbewussten Mitbürger zu profitieren?


    Ich will es Dir sagen: Höchstwahrscheinlich hätten wir hier eine ganz furchtbare Epidemie mit hunderttausenden oder Millionen Toten und zusätzlich einen vielfachen Teil davon mit sehr schwer erkrankten und schlimm leidenden Menschen! So sieht das aus!


    Die Impfverweigerer profitieren doch nur davon, dass ihre Mitmenschen nicht so egoistisch sind, wie sie selbst, und sich impfen lassen!

  • Da glaubt immer noch jemand, der Mensch sei ein Diesel, der mit einer neuen Zylinderkopfdichtung auch wieder gut läuft. Es gibt immer Impfdurchbrüche, Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten bei Impfungen. Das liegt am individuellen Genom jedes einzelnen Menschen. Wenn ein Impfstoff aber zu mehr als 99% wirksam und sicher ist, gibt es keine rationalen Gründe mehr, die Impfung abzulehnen. Dann ist es entweder Egoismus, wie Günter sagt, oder aber politisches Kalkül wie bei Frau Weidel.


    ps die Inzidenz hier am Ort ist auf 57,2 gefallen. AfD und dieBasis haben bei den Wahlen am Sonntag hier aber auch kein Bein auf die Erde gekriegt.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Bitte sehr, kannst Du mir vielleicht einmal sagen, was Du denn unter einer "natürlichen Immunität" verstehst?

    Genesen

    Soso, was denkst Du denn, was in Deutschland los wäre, wenn sich die Mehrzahl der Menschen nicht hätte impfen lassen?

    Evtl. würde eine echte Herdenimmunität vorherrschen?


    Mit der Impfung soll das nicht gelingen sagen div. Politiker und Wissenschaftler

  • Zitat

    Evtl. würde eine echte Herdenimmunität vorherrschen?

    Eventuell wären auch allen Menschen Flügel gewachsen.


    Zitat

    Mit der Impfung soll das nicht gelingen sagen div. Politiker und Wissenschaftler

    Ja, z.b. Christian Drosten seit Beginn der Pandemie. Herdenimmunität ist nur bei Herden zu erreichen, die man voneinander isolieren kann. Bei Menschen geht das naturgemäß nicht. Deshalb war der schwedische Weg im vergangenen Jahr, die Pandemie im Wesentlichen laufen zu lassen und auf Herdenimmunität zusetzen, auch so schrecklich und hat so viele Menschenleben gefordert. Deshalb ist die Impfung so wichtig.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Genesen

    Evtl. würde eine echte Herdenimmunität vorherrschen?


    Mit der Impfung soll das nicht gelingen sagen div. Politiker und Wissenschaftler


    Dann hör Dir doch bitte einfach das mal an: Drosten sieht Anzeichen für aufkommende Winterwelle - Coronavirus-Pandemie - COVID-19 - WoltLab Suite (niederelbe-forum.de)


    Alles hier angesprochene wird hier thematisiert und erläutert!

  • Vielleicht sieht der eine nur die Zahlen und der andere der Beiden bezieht die Dusseligkeit mancher Leute mit ein in seine Prognose.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!