Gedanken zur Bundestagswahl

  • Ihr Lieben,


    wenn Ihr jetzt für die Briefwahl oder in gut zwei Wochen in der Wahlkabine Eure Kreuze macht, dann bedenkt bitte Folgendes:


    Bundeskanzler wird nach den derzeitigen Prognosen Olaf Scholz! Naja, wird jetzt manch einer sagen, immer noch besser als der Lasche aus NRW. Okay, das kann man ja wirklich so sehen.


    Nun möchte ich den Elbvertiefungs- und HartzIV-Olaf eigentlich auch nicht als Kanzler haben, aber wenn es nicht anders geht, dann im Zweifel doch lieber Olaf Scholz.


    Aber ich möchte Scholz nur in einer rot-grün-roten Koalition als Kanzler haben, damit auf ihn und die entsozialdemokratisierte SPD besser aufgepasst wird. Damit der Neo-Kapitalismus endlich soweit wie möglich wieder begrenzt wird! Das alles wird aber nur möglich werden, wenn ausreichend Wähler(innen) nicht rot oder grün wählen, sondern die Linke. Die Höhe der Wählerstimmen für die Linkspartei wird darüber entscheiden, welche Politik Scholz umsetzen wird.


    Rot-grün allein wäre für mich kein Garant für eine soziale Politik! Spätestens seit Schröder / Fischer wissen wir, zu welcher unsozialen Umverteilung so ein Bündnis führen kann!


    Es muss in Deutschland endlich wieder soziale Politik gemacht werden. Es muss endlich aufhören, dass wir immer mehr und immer reichere Milliardäre in Deutschland bekommen und dass im Gegenzug immer mehr Menschen unter dem Existenzminimum leben müssen. Es muss endlich aufhören, dass für die Konzerne Ausnahmetatbestände beim Mindestlohn gegenüber ihren Mitarbeitern (wissentlich) eingeführt wurden und dass es nach wie vor Regelungen gibt, die dass unselige Handeln von Milliardären wie z. B. Schalke-Tönnies legitimisieren!


    Die Linke, die in manchen Punkten leider auch überhaupt noch nicht die Reife zu einer glaubwürdigen Partei erreicht hat, könnte hier in einer rot-grün-roten Koalition als das notwendige Korrektiv wirken. Ohne, dass irgendjemand begründet Angst davor haben muss, dass Sahra Wagenknecht oder "7-Tage-lang"-Diether Dehm eine neue DDR ausrufen!


    Alles andere hielte ich für eine wesentlich schlechtere Lösung!


    Wer viel hat, kann auch entsprechend viel für die Allgemeinheit abgeben. So steht es schon in unserem Grundgesetz! Deutschland ist eines der wenigen reichen Länder, in denen es seit 1997 keine Vermögenssteuer mehr gibt.


    Und die Spitzensteuer liegt in Deutschland sehr viel niedriger als beispielsweise zu Helmut Kohls Kanzlerzeit. Selbst jetzt zu CORONA-Zeiten, wo die Allgemeinheit viele Einbußen hinnehmen muss, werden die Superreichen in Deutschland immer reicher und wir bekommen immer mehr Millionäre und Milliardäre.


    Lest mal das das: 45 Haushalte besitzen in Deutschland so viel wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung


    Zu diesem Thema ganz aktuell das: Der Spiegel - Meldung vom 29.06.2021: Bericht zu Dollarmillionären - Zahl der Reichen in Deutschland steigt auf 1,5 Millionen.


    Denkt darüber doch bitte mal nach!

  • Wenn die Linkspartei unter fünf Prozent fallen würde, könnten die derzeitigen Umfragezahlen auch für Rot-Grün alleine reichen. Dann bräuchten wir sie nicht.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Wenn die Linkspartei unter fünf Prozent fallen würde, könnten die derzeitigen Umfragezahlen auch für Rot-Grün alleine reichen. Dann bräuchten wir sie nicht.

    Eben! Und deshalb: Wenn wir nicht wollen, dass die wieder machen dürfen, was sie wollen und wieder das tun, was sie damals schon "als rot/grün" unter Schröder, Fischer, Scholz und Co. gemacht haben, nämlich die Enteignung vieler Bürger(innen) durch Hartz IV, Leihabeit deregulieren, Steuern für die Konzerne und Milliardäre senken usw. usw., dann sollten wir nicht SPD oder Grüne wählen, sondern die Linke als Interessenvertreter für die kleinen Leute!

  • Sind sie ja aber nicht, siehe Wagenknecht, der mit einem Mal die Querdenkerei wichtiger als die soziale Frage ist, oder Lafontaine, der vor lauter Ausländerfeindlichkeit mit Sarrazin paktiert. Eine Rot-Grün-Rote Regierung, die ständig vor dem Zerfall steht, weil der kleinste Partner bei allem, was ihm nicht passt, mit Koalitionsbruch droht, nützt uns gar nichts.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Bedenken sollte man in diesem Fall unbedingt, dass nicht die Politiker die Politik im Land bestimmen. Diejenigen, die die Macht haben, sind nicht gewählt und die Gewählten haben keine Macht. Sie empfangen und verkaufen die Befehle, die sie bekommen. Dem Kapitalismus ist es egal, ob CDU/CSU, SPD, GRÜNE, FDP, AFD, LINKE oder sonst wer die Wahlen gewinnt.


    Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer. Auf diese Schere hat keine der Parteien einen politischen Einfluss.

  • Nein, dann lieber wieder eine "Basta"-Regierung! - "Was interessieren mich denn Parteitagsbeschlüsse und Wahlprogramme? Ich bin der Kanzler! Wem das nicht passt, der kann gehen!" Schließlich bestimmt doch das Großkapital mit seinen Lobbyisten, wo es lang geht!


    Ja, die Linkspartei, die hat doch tatsächlich ein paar schlimmer Finger, die man dann immer benennen kann, weshalb man die Linke nicht wählen kann! Wegen denen drei oder fünf Personen kann man die ganze Linke natürlich nicht wählen, ist doch klar!


    Wie gut, wie schön, dass die Grünen nur Politiker haben, die wirklich an die Umwelt denken und supersozial eingestellt sind!


    Beliebte Leute wie Winfried Kretschmann braucht das Land. Und unsere Umwelt! Ja, sein Herz ist sehr sozial und sehr umweltverbunden! Genauso wie das seinerzeit von Joschka Fischer. Logo, Winfried Kretschmann ist ja ein Grüner!


    Klar, an den Grünen kann man nichts aussetzen, weil: Da ist ja keiner, auch nicht einer, der nicht sozial und nicht sehr umweltverbunden ist!


    Ja, die Grünen, die werden Elbvertiefungs-Olaf schon dazu zu zwingen, eine richtig soziale Politik zu machen und den Umweltschutz wieder zu entdecken!


    Und die großen Konzerne zittern schon bei dem Gedanken, dass eine rot-grüne Regierung eine wirkliche Vermögenssteuer und eine echte Erhöhung des Spitzensteuersatzes einführen wird, die nur die wirklich Reichen trifft und die dann richtig konkret trifft und die Armen dafür entlastet. Und Ausnahmetatbestände, also sog.

    Schlupflöcher für die Superreichen, werden dann natürlich abgeschafft!


    Ja, Grubi, so hat jeder seine Wünsche und seine Träume!




  • Wow, Günter, was für eine Leidenschaft. In diesem Wahljahr gibt es wirklich keinen Kanzlerkandidaten, der mir genehm wäre. Wenn ich schon allein an die Polizeigewalt beim G20-Gipfel in Hamburg denke, fühle ich mich nicht wirklich zu Herrn Scholz hingezogen. Der Laschet ist absolut indiskutabel. Das liegt nicht nur an seiner Partei, die sogar manchmal überraschend Gutes hervorbringen kann (s. Merkel, die eine erstaunliche Entwicklung vollzogen hat, aber das ist auch das einzige Beispiel), sondern auch wegen seines clownesken, unseriösen Gebarens . Frau Baerbock: Okay, sie ist eine Frau. Ich auch. Das sollte aber niemals ein Auswahlkriterium sein. Die tiefsinnige Schnarchnase Habeck wäre für mich die akzeptablere Alternative gewesen. Vielleicht ist es Zickengehabe meinerseits, aber auch die Annalena erscheint mir nicht seriös. Das mag subjektiv wirken, zumal sie mich an die frechen Mädchen erinnert, mit denen ich mich als Kind geprügelt habe, aber ich wünsche sie mir nicht als Bundeskanzlerin, obwohl das nicht wirklich schlimm wäre. Also bleibt nur der Herr Scholz. Er ist erfahren, routiniert und leise. Langweilig. Was soll man machen? Ich habe bereits per Briefwahl abgestimmt, und das kann ich nicht rückgängig machen. Wie auch immer, wir werden es überleben.

  • Netzfund: "Der Söder woas wos kimmt, einen Laschet brauchts net. I gloab der Söder hätt gern mit der Baerbock eine Spusi gehoabt."

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!