2019 schrieb der Tagesspiegel: "Kriminelle Unternehmen werden bald stärker bestraft"



  • Und, hat sich in den zwei Jahren wirklich spürbar etwas getan? Die etwas höheren Strafen zahlen die Konzerne und die Manager in der Regel weiterhin aus ihrer Portokasse. Im Verhältnis sind das wirklich keine echten Strafen! Denkt mal an die, die man bisher "Schwarzfahrer" nannte!


  • Zitat von Günter

    Und, hat sich in den zwei Jahren wirklich spürbar etwas getan? Die etwas höheren Strafen zahlen die Konzerne und die Manager in der Regel weiterhin aus ihrer Portokasse. Im Verhältnis sind das wirklich keine echten Strafen! Denkt mal an die, die man bisher "Schwarzfahrer" nannte!


    Das kann man nicht anders erwarten. Es ist viel zu viel Geld und Macht im Spiel. Die Konzerne üben Druck auf die Politik aus und die Politiker kuschen. Sonst wird wieder die "Outsourcing-Keule" geschwungen und mit Arbeitsplatzabbau gedroht. Das ist wiederum schlecht für die Politiker, die ja ihre Macht über das Volk auch behalten wollen. Also klüngelt man schön zusammen, da haben dann beide Seiten was von. :whistling:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!