Lassen wir den Kopf nicht hängen

  • Nach Besser-machen sieht es nicht aus, weil bedeutend mehr gegen die Regeln verstoßen als beim 1. Lockdown. Die Politiker haben viel Schuld mit ihrem Gerede, " kein neuer Lockdown...light...bald zu Ende!" Klare realistische Ansagen fehlen, denn Ende Januar ist mit Sicherheit nicht viel in Ordnung.

  • Inzwischen gibt es ja wissenschaftlich (anerkannte) Studien, was ein Lockdown bewirkt, nämlich so gut wie nichts.
    Erst jetzt wurde wieder eine aus Kanada veröffentlicht.


    Die Bundesregierung will dazu aber keine Stellung nehmen und sagt, dass sie ihre eigenen "Berater" hat.
    Nanu, plötzlich sind andere Wissenschaftler nicht mehr gefragt? Nur noch die, die die Regierung "beraten"?
    Aber die Regierung will diese vielen "Berater" und die Studien, auf die sie ihr Handeln stützt nicht benennen.


    Es ist angeblich eine Pandemie und da sollte man doch froh sein über jeden Hinweis, die die Wissenschaft geben kann, oder nicht?
    Bevor man eben alles an die Wand fährt und den Mittelstand ausradiert

  • Genau, es gibt eine sehr widersprüchliche "Studie" eines Kanadiers (Dr. Ari Joffe). Aber seine Argumente sind nicht virologisch begründet, sondern soziologisch, also nicht sein Fachgebiet.


    Schuster bleib bei deinen Leisten.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Weiß nicht, sie sollten nicht zu weit gehen. Hier haben die Supermärkte bis Mitternacht offen, das entzerrt die Zahl der Einkaufenden, die sich zur gleichen Zeit im Laden aufhalten, doch ziemlich. Nach 20:00h kann man herrlich entspannt einkaufen.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Genau, es gibt eine sehr widersprüchliche "Studie" eines Kanadiers (Dr. Ari Joffe). Aber seine Argumente sind nicht virologisch begründet, sondern soziologisch, also nicht sein Fachgebiet.


    Schuster bleib bei deinen Leisten.


    Nein! Es gibt einige Studien, die das aussagen. Auch die WHO rät von Lockdowns ab
    Und du vergißt scheinbar, das Infektionsschutzgesetz darf nur mit einer entsprechenden Verhältnismäsisgkeit zum Einsatz kommen (soviel zum Soziologen).
    Und die Regierung ist in der Informationspflicht


  • Nein! Es gibt einige Studien, die das aussagen. Auch die WHO rät von Lockdowns ab


    Wüsste nicht wo sie das grundsätzlich gesagt hätte. Sicher hat sie vor den Kollateralschäden eines Lockdowns gewarnt.


    Und du vergißt scheinbar, das Infektionsschutzgesetz darf nur mit einer entsprechenden Verhältnismäsisgkeit zum Einsatz kommen (soviel zum Soziologen).


    Die sehe ich angesichts der der Entwicklung der Pandemie und aktuellen Fallzahlen als absolut gegeben an.


    Und die Regierung ist in der Informationspflicht


    Die Information ist gewährleistet.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Wüsste nicht wo sie das grundsätzlich gesagt hätte. Sicher hat sie vor den Kollateralschäden eines Lockdowns gewarnt.

    Dann solltest du vll. mal auf der Seite der WHO nachschauen, wird ja kein Problem sein


    Die sehe ich angesichts der der Entwicklung der Pandemie und aktuellen Fallzahlen als absolut gegeben an.

    Du hast es immer noch nicht verstanden: Die Richter entscheiden nach den Gesetzen, aber nicht nach i-welchen Zahlen. Die Gesetze sind fortwährend gültig, doch die Zahlen ändern sich laufend.
    In den Urteilen aber muss die Urteilsbegründung mit rein das können keine flexiblen Zahlen sein die sich fortlaufend ändern


    Die Information ist gewährleistet.

    Kann ich leider nicht erkennen, aber sicher kannst du mir sagen, wo sie denn gewährleistet ist, wenn noch nicht mal das angebliche Expertenteam genannt wird?

  • Vorhin sagte jemand im Gebetskreis: " Alles nur wegen der Alten,die sowieso bald sterben....." Es scheint tatsächlich so, dass ein Hauptteil des beschlossenen weiteren Lockdowns wegen der Alten ist. Was haltet ihr von der Ansicht, man sollte darauf verzichten, weil die eh bald sterben?

  • Dann solltest du vll. mal auf der Seite der WHO nachschauen, wird ja kein Problem sein


    Nö, wenn jemand so etwas behauptet, ist er auch in der Beweispflicht. Warum sind eigentlich immer alle Diskussionen mit Querdenkern gleich?


    Immer die gleichen Sprüche, die gleichen Lügen und Falschbehauptungen. Und die gleichen Ausreden, wenn man nachfragt.


    Du hast es immer noch nicht verstanden: Die Richter entscheiden nach den Gesetzen, aber nicht nach i-welchen Zahlen. Die Gesetze sind fortwährend gültig, doch die Zahlen ändern sich laufend.
    In den Urteilen aber muss die Urteilsbegründung mit rein das können keine flexiblen Zahlen sein die sich fortlaufend ändern


    Doch, da befindest du dich im Irrtum. Das Infektionsschutzgesetz lässt staatliches Handeln in Form von Verordnungen, die auch die jeweiligen Zahlen festlegen, grundsätzlich zu. Das ist ganz einfach, man muss das Gesetz nur mal lesen. Da werden am Anfang die Begrifflichkeiten definiert, die Handlungsmöglichkeiten der Behörden festgelegt und die Grundrechte benannt, die vorübergehend eingeschränkt werden können. Und ich kann, nach einer fünfjährigen Ausbildung an Gesetzen aus dem Ordnungs- und Sozialbereich, keinen Verstoß der Bundes- und Landesregierungen erkennen, wenn ich dieses Handeln mit den Vorschriften des Infektionsschutzgesetz vergleiche: https://www.gesetze-im-interne…JNR104510000BJNE002205116


    Wenn also der Landkreis oder die Stadt oder das Land einen Inzidenzwertwert festlegt, der bestimmt, ob es einen Lockdown gibt oder nicht, dann ist das Gesetz und die Gerichte haben sich dran zu halten.


    Aber das ist auch so ein Problem mit den Querdenkern, die sind nicht nur über Nacht zu Virologen mutiert, sondern maßen sich auch noch an, Gesetze auslegen zu können, die sie im Zweifel gar nicht gelesen haben.


    Kann ich leider nicht erkennen, aber sicher kannst du mir sagen, wo sie denn gewährleistet ist, wenn noch nicht mal das angebliche Expertenteam genannt wird?


    Komisch, ich kann täglich alle neuen Zahlen aus dem Internet bekommen. Der Rest ist gesunder Menschenverstand.


    Das Expertenteam nicht zu nennen, ist schlau, weil die Querdenker ja dazu tendieren, solche Leute zu schikanieren und in der Öffentlichkeit anzugreifen, wenn deren Namen bekannt werden.


    Das sieht man an dem ganzen Hass und Unrat, der über Professor Drosten ausgeschüttet worden ist. Trump hat mit seinem obersten Mediziner Dr. Fauci das gleiche versucht. Das Ergebnis sieht man an ja in den USA, fast 400.000 Tote. Wir haben mit Frau Merkel Glück, weil sie selber Wissenschaftlerin ist und deshalb hinter Drosten steht.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Vorhin sagte jemand im Gebetskreis: " Alles nur wegen der Alten,die sowieso bald sterben....." Es scheint tatsächlich so, dass ein Hauptteil des beschlossenen weiteren Lockdowns wegen der Alten ist. Was haltet ihr von der Ansicht, man sollte darauf verzichten, weil die eh bald sterben?

    Eine solche Aussage ist - wenn sie ernst gemeint war - ziemlich zynisch. Gegen den Wert eines jeden Menschenlebens steht jeder noch so harte Lockdown zurück. Das Alter spielt dabei überhaupt keine Rolle.


    Ich rechne damit, dass der Lockdown schrittweise bis mindestens Ostern verlängert wird. Und damit wären wir immer noch nicht bei den Zeitangaben, die der report 9 für wahrscheinlich hält. Dann reden wir nämlich über einen Lockdown bis ins Jahr 2022.

  • Nein, das ist bald vorbei, der Rechtsanwalt Fuellmich nimmt gerade seine Schäflein aus, um das Virus mit Klagen aus der Welt zu schaffen. In Kanada hat er den Papst, Königin Elisabeth und die WHO schon verklagt.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • @Grubendohl

    Zitat

    Nö, wenn jemand so etwas behauptet, ist er auch in der Beweispflicht. Warum sind eigentlich immer alle Diskussionen mit Querdenkern gleich?


    Immer die gleichen Sprüche, die gleichen Lügen und Falschbehauptungen. Und die gleichen Ausreden, wenn man nachfragt.

    1. bin ich kein Querdenker und 2. denke ich, dass du durchaus in der Lage bist, die Seite der WHO aufzurufen und zu lesen.
    Ein klein wenig Selbständigkeit sollte man sich doch erhalten....
    Da ja niemand anschaut was ich einstelle, habe ich beschlossen, dass ich nur noch Hinweise gebe.
    Ein Forum kann nur immer eine Hilfe zur Selbsthilfe sein ;)


    Zitat

    Doch, da befindest du dich im Irrtum. Das Infektionsschutzgesetz lässt staatliches Handeln in Form von Verordnungen, die auch die jeweiligen Zahlen festlegen, grundsätzlich zu. Das ist ganz einfach, man muss das Gesetz nur mal lesen....

    Aber vor allem sollte man die Gesetze und ihre Auslegungen auch verstehen.


    Zitat

    Aber das ist auch so ein Problem mit den Querdenkern, die sind nicht nur über Nacht zu Virologen mutiert, sondern maßen sich auch noch an, Gesetze auslegen zu können, die sie im Zweifel gar nicht gelesen haben.

    Nun, da ich kein sog. "Querdenker" bin und auch nicht zu ihnen gehöre, aber trotzdem meinen Verstand benutze, kann ich hier nur sagen, dass ich med. eine gewisse Vorbildung habe und mich mit der Auslegungen der Gesetze etwas auskenne.
    Jedenfalls soviel, dass ich sagen kann, dass die Sozialgesetze nichts mit den Verordnungen die zum Lockdown führen zu tun haben :)


    Zitat

    Komisch, ich kann täglich alle neuen Zahlen aus dem Internet bekommen. Der Rest ist gesunder Menschenverstand.

    Ein Irrtum deinerseits.
    Das ist nicht das sog. Germium und auch nicht das Expertenteam, welches die Regierung beratet.


    Erst gestern konnte man in den allg. Medien lesen, dass die Zahlen vom RKI sehr viel mit sog. Nachmeldungen nicht aganz ktuell sind.
    Wenn das RKI nun "die Experten" wären, würde das ja bedeuten, dass das RKI Deutschland regiert.

    Zitat

    Das Expertenteam nicht zu nennen, ist schlau, weil die Querdenker ja dazu tendieren, solche Leute zu schikanieren und in der Öffentlichkeit anzugreifen, wenn deren Namen bekannt werden.

    So i-wie ist das nun ja schon eine Hetzrede, weil du den Beweis dafür schuldig bleibst.



    Siehst du, die Regierung hat aber diese Informationspflicht gegenüber dem Volk, z.B. muss sie durchaus begründen, auf das was sie welche Verordnungen ins Leben ruft. Da fehlt es überall an den genauen Begründungen. Bayern z.B. soll gar keine Unterlagen dazu haben. Und logisch, i-wer muss ja auch die Verordnungen "verordnen" und genehmigen bzw. unterschreiben, damit sie ihre Gültigkeit erhalten. Das Verfahren dazu läuft noch...


    Zitat

    Wir haben mit Frau Merkel Glück, weil sie selber Wissenschaftlerin ist und deshalb hinter Drosten steht.

    Auf der einen Seite kritisierst du die kanadische Studie, dass ein Lockdown nichts bringt damit, dass sie von einem angebl. Soziologen kommt, aber nun sagst du, wir hätten Glück mit Merkel, weil sie eine Wissenschaftlerin ist, die aber niemals in ihrem Beruf gearbeitet hat? Sie ist nun 66 Jahre alt, wie war denn der Stand der Wissenschaft, als sie studiert hat? Jedenfalls ist auch sie kein Epidemiologe, Virologe, kein Mikrobiologe oder ein Facharzt.
    Was hat nun ein Studium in Physik mit der Pandemie zu tun? Worin erkennst du denn einen Vorteil, dass sie in einem ganz anderen Bereich studiert hat?


    Drosten ruft doch immer wieder sein Gesagtes zurück. Darauf kann man inzwischen schon gehen: Heute sagt er so und spätestens übermorgen dementiert er alles. Das zieht sich doch schon durch die ganze Pandemie so

  • Vorhin sagte jemand im Gebetskreis: " Alles nur wegen der Alten,die sowieso bald sterben....." Es scheint tatsächlich so, dass ein Hauptteil des beschlossenen weiteren Lockdowns wegen der Alten ist. Was haltet ihr von der Ansicht, man sollte darauf verzichten, weil die eh bald sterben?


    ---
    Seltsame Aussage von der Teilnehmerin des Gebetskreises! Mit der zusammen würde ich nicht beten!

    Auch Deine Frage, Gera, kann ich nicht nachvollziehen! Wenn das "weil die eh bald sterben" ernsthaft überlegt wird, dann wird mir speihübel! Nicht nur, weil ich selbst in diesem Jahr 65 werde, sondern auch deshalb, weil alleine die Fragestellung schon einen schlimmen Ansatz hat. Menschen, "die eh bald sterben", was bedeutet das für Schwerkranke? Für HIV-Erkrankte und für Krebskranke? Allein mit diesem Gedanken wird schon dem schlimmen Gedanken von "unwerten Leben" Tür und Tor geöffnet!


    Was hat das mit Jesu Liebe und dem Evangelium zu tun?

  • Günter,
    wir waren alle schockiert und mein Mann sagte der Person kräftig die Meinung. Zum einen darf eine Regierung niemals eine Bevölkerungsgruppe aufgeben, zum anderen stellt sich dann die Frage, ab wann man Leben nicht mehr schützen muss. Ich bin etwas älter als du und auch Hochrisikopatient. Eine andere Sache ist, ob alle Maßnahmen wirklich sinnvoll sind. Aber die Politiker stehen vor nie dagewesenen Herausforderungen und wir sollten barmherzig sein und auch ihnen Fehler zugestehen.
    Unseren Auftrag als Christen sehe ich darin, zu ermutigen und Hoffnung zu geben, wo immer es nötig ist, eben " den Kopf nicht hängen lassen.". Vielleicht braucht demnächst jemand Hilfe? Ich höre im Bekanntenkreis, dass einige nicht mehr einkaufen können weil bei ihnen - bei mir auch - der Blutdruck durch die FFP2 Masken steigt. Mir wird schwindlig nach längerem Tragen, weil sie zu wenig Sauerstoff durchlassen und es geht etlichen so. Eine gute Bekannte kann nicht mehr Bus oder Bahnfahren wegen der FFP2 Maske. Wie schön wäre es, wenn sie jemand besuchen würde, um mit ihr zu beten! Für uns ist eure Gegend, wo sie wohnt, zu weit. Wir verdanken denen, die massenweise Atteste vorlegten, obwohl sie kerngesund sind, dass keine Abhilfe möglich ist. der Arzt in eurer Region sagte gestern zu meiner Bekannten, da müsse sie durch mit der Maske.

  • Ich bin weder ein sog. "Querdenker" noch ein Unterstützer der Partei, die hier so oft genannt wird.
    Eigentlich finde ich es sehr schade, dass du deine eigenen Argumente nicht untermauern und/oder ausbauen kannst


    Ententest

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • wir sollten barmherzig sein und auch ihnen Fehler zugestehen.

    Wir alle sollten auch im Sinn behalten, dass jedwede Alternative zu den bisher beschlossenen Maßnahmen ebenfalls negative Konsequenzen hätte, die dann von Teilen der Gesellschaft als "Fehler" wahrgenommen würden. Solange die Feindbilder "Corona-Diktatur" und "Covidioten" gegeneinander ausgespielt werden, haben wir auch das damit verbundene Theater zu ertragen. Als ob wir nicht wirklich Wichtigeres zu tun hätten.


    Und damit wären wir bei:


    Unseren Auftrag als Christen sehe ich darin, zu ermutigen und Hoffnung zu geben, wo immer es nötig ist, eben " den Kopf nicht hängen lassen."


    Hier stimme ich dir von und ganz zu! :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!