Jetzt wird es eng für den kleinen Häwelmann





  • " Donald Trump twittert: "DIE BEOBACHTER DURFTEN NICHT IN DIE AUSZÄHLUNGSSÄLE. ICH GEWANN DIE WAHL, BEKAM 71.000.000 LEGALE STIMMEN. SCHLIMME DINGE GESCHAHEN, DIE UNSERE BEOBACHTER NICHT SEHEN DURFTEN. NIE ZUVOR IST SO ETWAS PASSIERT. MILLIONEN VON BRIEFWAHLSCHEINEN WURDEN AN MENSCHEN VERSCHICKT, DIE NIE DANACH GEFRAGT HABEN!"
    Er bleibt in twitter bei Wahlbetrug.

  • Er glaubt, dass er keine Beweise braucht, weil er ja den versoffenen Richter und die Richterin Handmaid als Handlanger für seinen Wahlbetrug eingesetzt hat.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

  • Er glaubt, dass er keine Beweise braucht, weil er ja den versoffenen Richter und die Richterin Handmaid als Handlanger für seinen Wahlbetrug eingesetzt hat.
    __________________________________________________________________________________________________________________________


    Diese Herabwürdigung von Richtern einer Demokratie und somit die Diskreditierung eines auf der Gewaltenteilung basierenden Rechtssystems ist in der Tat unredlich, ja, unteres Niveau. Ich bin davon überzeugt, dass auch die konservativen oder vielleicht gar erzkonservativen Richter des Suprime Court in der Causa Trump letztlich ihrem Gewissen und ihrem Verfassungseid folgen würden und seinetwegen keine Rechtsbeugung begingen. Darüber hinaus ist ja noch gar nicht geklärt, ob der Trumps pathologischem Ego entspringende Vorwurf des Wahlbetrugs vom Suprime Court überhaupt als justiziabel anerkannt wird, denn sein irrwitziges Ansinnen der Stimmennachzählung ist doch schon von unteren Instanzen verworfen worden.


    Aus dem, dass Richter konservativ sind, zu folgern, sie würden deswegen schon die Wahrheits- und Urteilsfindung ihrem Gewissen überordnen, ist nicht nur zu kurz gedacht, sondern auch ein irrationales Vorurteil. Ich halte es aber für einer Demokratie abträglich, dass die Richter des Suprime Court auf Lebenszeit ernannt werden: etwas, was in einer anderen, westlichen Demokratie wohl undenkbar ist.


    Grimm


  • Das Zustandekommen der Nominierungen beider Richter war im höchsten Mal unmoralisch und undemokratisch.


    Kritik an einzelnen Personen ist keine "Diskreditierung eines auf der Gewaltenteilung basierenden Rechtssystems" und wenn der versoffene Richter und die Richterin Handmaid ein Gewissen hätten, hätte sie die Berufung durch den Betrüger Trump abgelehnt.

    "Ihr Menschen seid schwach und zerbrechlich! Wenn Euer Magen spricht, dann vergesst Ihr Euer Hirn!
    Und wenn Euer Hirn spricht, dann vergesst Ihr Euer Herz! Und wenn Euer Herz spricht, dann vergesst Ihr alles!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!