Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: christsein.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 277

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. August 2014, 07:44

Ebola - wie wäre es mit Master Tonic?

Wenn ich die Berichte über Ebola sehe, frage ich mich immer, ob Master Tonic eine Hilfe sein könnte, damit die Menschen gesunden. Ich wüsste nur nicht, wem man das vorschlagen sollte.

Hier kennen es sehr sehr viele Christen und auch ich benötigte seit Jahren kein Antibiotika mehr vom Arzt. Das Rezept wird rumgereicht unter Gläubigen und die Geschichte dazu ist folgende: Ein Chemiker, W. P., arbeitet nun evangelistisch. Sein Hobby ist, die Rezepte der Mönche im Mittelalter zu erforschen und er fand ein Mittel, das die Mönche gegen die Pest, heute wohl Cholera genannt, verordneten. Es besteht aus diversen frischen Zutaten wie scharfe Zwiebel, Pepperoni, Ingwer u.s.w. und schmeckt fürchterlich. Es wirkt über die Schleimhäute und muss so lange wie möglich im Mund behalten werden und es hilft wirklich gut bei Virus- und bakteriellen Infekten. Kennt ihr Master Tonic? Freunde von ihm nennen es Winkey, nach dem Namen des Chemikers.

Wenn es Hilfe bieten könnte, hoffe ich, dass die Verantwortlichen damit konfrontiert werden.
Ansonsten kann ich nur sagen: Herr, hilf du!
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

2

Samstag, 9. August 2014, 11:07

???? Verstehe ich nun gar nicht....

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 277

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. August 2014, 15:59

Bille,

ein Evangelist, früher Chemiker, entdeckte in den Schriften der Mönche im Mittelalter ein Mittel gegen Viren, Pest u.s.w., was half. Es besteht aus diversen Kräutern und Wurzeln und hilft hier vielen Christen bei allen möglichen Infekten, ersetzt Antibiotika, schmeckt furchtbar aber ist sehr wirkungsvoll. Ich frage mich, ob das gegen Ebola helfen könnte. Verstehst du nun?
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

4

Samstag, 9. August 2014, 16:29

Moin,
ja Gera ich habe Dich verstanden, je exotischer um so eher bist Du bereit etwas zu übernehmen,
auch Einbildung bzw. Placebos können helfen und heilen.
Wenn dieses Mittel wirklich helfen würde hätte schon lange ein Pharmakonzern darauf ein Patent angemeldet.
Fünf Minuten, die wir uns morgens als Erstes für die Worte Jesu nehmen, sind mehr wert, als der ganze Rest des Tages. OswaldChambers

Wenn du einen Christen demütigen willst, dann frage ihn nach seinem Gebetsleben! John Oswald Sanders

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 277

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. August 2014, 10:59

Uwe,

weißt du, ob das Mittel Phamakonzernen bekannt ist? Rezept wird von Mund zu Mund tradiert. Wie es in den USA aussieht, weiß ich nicht. ich vermute, dass Pratney Ami ist.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

6

Sonntag, 10. August 2014, 11:50

Nein, Gera ich stehe wohl gerade komplett aufm Schlauch, notfalls kannst Dus ja genauer per PN mir schicken....

7

Sonntag, 10. August 2014, 11:53

@ Gera,
träum weiter von wegen nur von Mund zu Mund
[url='' [url']http://www.wikihow.com/Make-Homemade-Master-Tonic[/url]'] http://www.wikihow.com/Make-Homemade-Master-Tonic[/url]
oder auch hier auf You Tube https://www.youtube.com/watch?v=7wQbGDmaKZc
Fünf Minuten, die wir uns morgens als Erstes für die Worte Jesu nehmen, sind mehr wert, als der ganze Rest des Tages. OswaldChambers

Wenn du einen Christen demütigen willst, dann frage ihn nach seinem Gebetsleben! John Oswald Sanders

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 277

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 10. August 2014, 16:50

Uwe,

danke für deine Suche. Anscheinend kommen die Beiträge aus den USA und ich schrieb, ich hätte keine Ahnung, wie es dort verbreitet wird. Aus Erfahrung kann ich nur sagen, dass das Zeug hilft.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

9

Sonntag, 10. August 2014, 17:56

Ist es aus medizinischer Sicht erwiesen? Ich denke wenn es gegen Ebola helfen würde wäre es schon entsprechend eingesetzt worden. Da bin ich sicher.
Aber aus dem Hörensagen weil es bei manchen Dingen geholfen hatt könnte es schwerwiegende Folgen haben wenn man zuviel Hoffnung darein setzt und es einsetzt ohne näheres Wissen.

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 277

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. August 2014, 12:51

Bille,

es waren nur Überlegungen von mir und ich bin kein Mediziner. Eine Freundin von diesem Winkey Pratney setzt es ein in der Familie und empfiehlt es weiter, sie ist Krankenschwester. Wir haben es zusammen hergestellt, sie hat alle Zutaten besorgt.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera