Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: christsein.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Arndt

Verstorben am 22. April 2014

  • »Arndt« ist männlich

Beiträge: 101

Über mich: Kämpfe den guten Kampf des Glaubens . . .

Wohnort: Wingst

Beruf: Kommunikationselektroniker

Hobbys: Jesus verherrlichen

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. März 2014, 10:06

Lehrtext vom Montag, dem 24.März 2014

Zitat

Wo die Sünde mächtig geworden ist, da ist doch die Gnade noch viel mächtiger geworden. Römer 5,20
Das war schon eine richtige kleine Diskussion heute Morgen beim Frühstück! "Anscheinend ist der Umfang der Gnade abhängig von der Menge der Sünden, die einer begangen hat," meinte Petra. Ja, irgendwie schon. Jesus sagte ja auch, er sei nicht zu den Frommen gesand, sondern zu den Sündern. Gesunde brauchen keinen Arzt, sondern die Kranken. Und es ist ja auch eine Erfahrung, dass sich z.B. Mütter besonders um die schwachen, kranken oder behinderten Kinder kümmern. Sie haben die Zuwendung und Hilfe der Mutter besonders nötig. Jesus ließ als guter Hirte 99 Schafe allein in der Wüste und suchte das eine, das sich verirrt hatte. Arznei wird genau dosiert gegeben. So gibt Gott seine Gnade jenach dem ein Mensch sie nötig hat. Mir hat der Vers nach eingehender Überlegung noch besser gefallen. Gott ist nicht pauschal gnädig, sondern speziell nach meinem Bedarf. Preis und Anbetung dafür.