Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: christsein.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 10. März 2014, 08:51

Geschlossener Gebetskreis

Ihr Lieben,

im alten Forum hatten wir auf Anregung meiner lieben Frau Ingeborg einen geschlossenen Gebetskreis. Für den Zutritt zu diesem geschlossenen Gebetskreis war eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus und eine gesonderte Anmeldung Voraussetzung. Nur diejenigen, die sich zu diesem Gebetskreis speziell anmeldeten, konnten dort mitlesen und mitschreiben.

Dieser Gebetskreis wurde zunächst viel genutzt, schlief dann aber langsam ein. Der letzte Beitrag dort wurde im vergangenen Sommer geschrieben. Trotzdem frage ich mich, ob es nicht sinnvoll wäre, diesen Kreis wieder neu zu starten. Was denkt Ihr?
.
Liebe Grüße
Günter ;)

Atempause

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 278

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. März 2014, 11:43

Ich fände das gut, möchte aber nicht die einzige sein, die dort postet...... :)
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

3

Mittwoch, 12. März 2014, 17:30

Mir persönlich würde der interne Kreis - nur für Mitglieder reichen.
Ich denke, auch in diesem Kreis könnte man Gebetsanliegen zur Sprache bringen, oder?

Ingrid

4

Mittwoch, 12. März 2014, 18:40

Ja Ingrid... ich denke das würde reichen...

5

Mittwoch, 12. März 2014, 18:51

Mir persönlich würde der interne Kreis - nur für Mitglieder reichen.
Ich denke, auch in diesem Kreis könnte man Gebetsanliegen zur Sprache bringen, oder?

Ingrid


Lieber im "internen Kreis für Mitglieder", wo ja alle Mitglieder mitlesen können, oder im Bereich "Nachfolger/innen Jesu tauschen sich aus"?
.
Liebe Grüße
Günter ;)

Atempause

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 278

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. März 2014, 20:03

Es gibt schon sehr persönliche Anliegen, die nur ausgewählte Personen sehen sollten.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

7

Mittwoch, 12. März 2014, 20:34

Nachfolger/innen Jesu tauschen sich aus finde ich natürlich besser, dabei fällt mir gerade auf, dass ich keinen Zugriff darauf habe(?) oder sehe ich das nicht richtig??

Ingrid

8

Mittwoch, 12. März 2014, 20:38

Ist alles okay, ich konnte nicht gucken

Ingrid

9

Donnerstag, 13. März 2014, 05:55

Moin,
sofern mir Gott einzelne Gebetsanliegen aufs Herz legt bete
ich gerne mit,

Private Gebetsanliegen die meine Familie und mich betreffen gebe
ich an Brüder und Schwestern die ich persönlich kenne weiter, im Netz habe ich für
mich nicht die Freiheit dazu.
Fünf Minuten, die wir uns morgens als Erstes für die Worte Jesu nehmen, sind mehr wert, als der ganze Rest des Tages. OswaldChambers

Wenn du einen Christen demütigen willst, dann frage ihn nach seinem Gebetsleben! John Oswald Sanders

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 278

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. März 2014, 08:15

Möglicherweise gibt es Anliegen wie: Xenia ( Name erfunden) hat sich vor 2 Jahren bekehrt. Sie ist enttäuscht von Christen und spricht über Selbstmord,weil sie ihre Depressionen nicht in den Griff bekommt....Ähnliche Gebetsanfragen bekomme ich desöfteren. Desweiteren gibt es vertrauliche Anliegen in Bezug auf Christen in Verfolgung. So etwas würde ich nie öffentlich posten. Möglicherweise hat der eine oder andere User keine Freunde, mit denen er intime Gebetsanliegen teilen kann und würde hier posten wollen. Sollten wir ein Stück mittragen wollen, müsste ein vertraulicher Rahmen geschaffen werden, wie es früher der interne Gebetskreis war. Leider scheint hier wenig Interesse an so etwas zu sein.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

11

Sonntag, 16. März 2014, 17:00

Es gibt schon sehr persönliche Anliegen, die nur ausgewählte Personen sehen sollten.
Ja immer schön ausgrenzen.

12

Sonntag, 16. März 2014, 18:02

Moin Henning,
wie kommst Du auf ausgrenzen,
wer Wiedergeboren ist und eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus hat,
der ist doch eingeladen.
Wo christlich draufsteht, muss noch lange kein Christus drin sein.
Bist Du wiedergeboren, in Deinen Beiträgen habe ich dazu keine Antwort gefunden.
Zum Nachdenken:
Die Macht des Gebets hat
einer Baptistengemeinde in den USA eine Schadensersatzklage eingebracht.
Die Gemeindemitglieder beteten gegen die Erweiterung einer Kneipe in ihrem Ort.
Eine Woche vor der Eröffnung schlug ein Blitz in die Bar ein.
Nun verklagte der Wirt die Baptisten.

Wie die atheistische Richard-Dawkins-Stiftung berichtet, hatte der Richter, der das Urteil sprechen sollte,
ein Problem: „Ich weiß nicht, wie ich in dieser Sache entscheiden soll.
Nach Aktenlage haben wir hier einen Wirt, der jetzt an die Macht des Gebets glaubt
und eine christliche Gemeinde, die nicht mehr daran glaubt.“


Fünf Minuten, die wir uns morgens als Erstes für die Worte Jesu nehmen, sind mehr wert, als der ganze Rest des Tages. OswaldChambers

Wenn du einen Christen demütigen willst, dann frage ihn nach seinem Gebetsleben! John Oswald Sanders

13

Sonntag, 16. März 2014, 22:56

Hallo he geiht.
Mit Ausgrenzung meine ich das hier im Vorfeld bereits selektiert wird wer wo dran teilnehmen darf oder nicht.
Beachtenswert ist auch das einige zu jedem Thema eine Story parat haben,wie eben halt den Blitzeinschlag in der Kneipe.Eine Quellenangabe dafür ist wohl kaum zu erwarten.

14

Montag, 17. März 2014, 00:57

@ Henning,
gelesen habe ich es seinerzeit in der IDEA, da alte Zeitungen bei mir entsorgt werden habe ich die Meldung hier gefunden.
http://blasphemieblog2.wordpress.com/2012/05/
http://www.kath.net/news/36786/print/yes
http://www.schneider-breitenbrunn.de/201…rstoert-kneipe/

Hast Du einen Zwillingsbruder, Dein Ton erinnert mich sehr stark an jemanden der mier hier in der Vergangenheit
immer wieder negativ aufgefallen ist.
Auf meine Frage ob Du Heilsgewisheit hast, weil Du Dein Leben Jesus übergeben hast hast Du noch nicht geantwortet.
Fünf Minuten, die wir uns morgens als Erstes für die Worte Jesu nehmen, sind mehr wert, als der ganze Rest des Tages. OswaldChambers

Wenn du einen Christen demütigen willst, dann frage ihn nach seinem Gebetsleben! John Oswald Sanders

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 278

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

15

Montag, 17. März 2014, 06:43

Henning,

jede Gruppe hat das Recht, Interna unter sich zu besprechen. Beim Sportverein werde ich auch nicht in Planungen einbezogen, wenn ich nicht im Vorstand bin.Die Voraussetzung in einem evtl. Gebetskreis zu posten ist, dass man wiedergeborener Christ ist und dem Herrn Jesus nachfolgt. Ob du das tust, weiß ich nicht. Hast du dein Leben Jesus übergeben?
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

16

Dienstag, 18. März 2014, 15:24

@ Henning,
gelesen habe ich es seinerzeit in der IDEA, da alte Zeitungen bei mir entsorgt werden habe ich die Meldung hier gefunden.
http://blasphemieblog2.wordpress.com/2012/05/
http://www.kath.net/news/36786/print/yes
http://www.schneider-breitenbrunn.de/201…rstoert-kneipe/

Hast Du einen Zwillingsbruder, Dein Ton erinnert mich sehr stark an jemanden der mier hier in der Vergangenheit
immer wieder negativ aufgefallen ist.
Auf meine Frage ob Du Heilsgewisheit hast, weil Du Dein Leben Jesus übergeben hast hast Du noch nicht geantwortet.
Hallo he geiht.
Vielen Dank für die Quellenangaben.
Nein,einen Zwillingsbruder hab ich nicht und ich weiß auch nicht mit wem du mich hier vergleichst.
Kann mir aber auch nicht vorstellen das man sich nach einfacher Fragestellung angegriffen fühlt.
Es lag absolut nicht in meiner Absicht dieses zu tun.
Ja,ich habe die Heilsgewissheit und mein Leben dem Herrn übergeben.