Sie sind nicht angemeldet.

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 318

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. Oktober 2018, 10:16

Wer kennt eine gute Bibelschule?

Einige wollen ihre Bibel fundiert kennen lernen und überall im Land gibt es Bibelschulen der verschiedenen Richtungen. Gibt es dabei welche, die man empfehlen kann?


Persönlich sind wir seit 1979 mit dem Glaubenszentrum verbunden. Es kam durch Freundschaften mit den Leitern und Mitarbeitern. Wir schätzten Bob und Emma Humburg. Der Lobpreis war mir zunächst ungewohnt laut, aber dann lernte ich die langen Lobpreiszeiten schätzen. Mit den Kindern nahm ich häufig an der Sommerbibelschule teil und sie hörten Gottes Wort, Bei allem Guten sahen wir auch, dass ein Teil der Mitarbeiter im Krach ging oder sogar rausgeworfen wurde. Gründe kennen wir nicht aus erster Hand. Natürlich sind dort jetzt viele junge Leute und der Lobpreisstil gefällt mir nicht mehr so gut, was aber absolut nichts über die geistigen Inalte aussagt. Wer mit seiner Familie im Sommer Gott näher kommen will, dem kann ich das GZ empfehlen.


In der Presse hörte man vor einigenJahren viel Negatives über eine Bibelschule in Brake. 2 Schülerinnen wurden bei einem Missionseinsatz ermordet.Das hätte auch hier passieren können und ich würde es auf keinen Fall der Bibelchule anlasten. Diese Bibelschule gehört der evangelikalen Richtung an. Vielleicht kann einer Näheres dazu sagen.


Freunde bsuchten in Köln begeistert die Bibelchule mit der Hagin Lehre. Sie bekamen dort Hilfe. Wenn man Wort des Glaubens nicht extrem auslebt, mag sich mancheiner auch dort wohlfühlen. Persönlich sah ich in dieser Lehrrichtung viel Wort und wenig Kraft. Aber das muss kein allgemeiner Eindruck sein. Wir sind verschieden und jeden spricht etwas anderes an.


In Bienenburg in der Schweiz haben die Mennoniten ihre Bibelschule. Ihre Priorität ist, den Geist der Bergpredigt zu leben. Ich arbeitete mehrfach gut mit Mennoniten zusammen und besuchte einige Wochen die Zweigbibelschule in Akron Pennsylvania. Einige der dort Ausgebildeten machen gute Sozialarbeit. Lehrmäßig kann ich sie nicht beurteilen.


Dann gibt es die Pfingstbibelschule in Beröa, vor der ich warnen muss und zwar nicht wegen des Zungenredens sondern weil ein Leiter massivste Manipulation betreibt und Leute in eine Richtung zwingen will, die sie ablehnen. Dabei kommt es vor, dass er die Leute anschreit, um sie einzuschüchtern. Lehrmäßig stehe ich den Pfingstlern nahe und kenne ein paar fähige Pastoren, die diese Schule besuchten. Soweit ich informiert bin, bekommt man dort sogar Bafög.


Einige Gemeinden habe ihre eigenen kleinen Bibelschulen, die einmal wöchentlich abends stattfinden. Da wir Lobpreis lieben, nahmen wir mal an der Psalmody teil. Sie war sehr teuer und die Hausaufgaben fielen uns als Berufstätigen schwer. Speziell die Psalmody scheint momentan nicht in zu sein. Ob die Gemeindebibelschülen die Leute in Nachfolge führen, wird von der jeweiligen Gemeinde abhängen.


Die cyberspace Internetbibelschule ist kostenlos und anfangs sehr informativ. Die ersten Lektionen beinhalten Wahrheit über Gottes Wort. Erst später erfährt man, dass sie Adventisten sind und dann kommen Sonderlehren, die ich für sektiererisch halte. Ihre Kinderbibelschule machte ich mal mit einer Kindergruppe und die Kids waren begeistert. Die Sonderlehren tauchten dort nicht auf. Am Ende bekam jedes Kind ein schönes Geschenk.


Wer kennt weitere Bibelschulen? Kennt einer Wiedenest? Es wäre interessant, noch mehr zu erfahren über solche Werke und ihre Ausrichtungen.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera