Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 2. Oktober 2018, 08:29

Dienstag, 02. Oktober 2018 - „(Erhobener) Zeigefinger!“ - Galater 3, 19-29

.
Liebe Grüße
Günter ;)

Atempause

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 318

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Oktober 2018, 16:08

Schauen noch viele auf ihr Versagen oder sind wir so humanistisch geprägt, dass wir heute alles durch Umstände entschuldigen und wenn Schuld da ist, sie in der Regel auf den Gegenüber schieben? Während noch vor 20 Jahren in der Seelsorge Sünde bekannt wurde, mache ich die Erfahrung, dass Fehlverhalten immer mehr ent-schuldigt wird. " Meine Mutter musste mit mir als 1- Jähriger flüchten, deshalb kriegte ich nie mein Leben in den Griff. "" Meine Eltern arbeiteten, um zu Wohlstand zu kommen, deshalb lernte ich nie Beziehung und setze jede Ehe in den Sand.."


Verdrängt der Zeitgeist die Erkenntnis unseres Versagen????
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera