Sie sind nicht angemeldet.

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 318

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. September 2018, 12:57

Bibel, Bibel, Bibel

Martin Luther sprach über "sola scriptura", allein die Bibel lehrt uns die Wahrheit. Zu einer Zeit, wo Sakramentalien und Religiösität regierten, war das eine sehr wichtige Erkenntnis.


Heute hört man immer wieder aus freikirchlichen Kreisen, man müsse jeden mit der Bibel vertraut machen, die Bibel sei das wichtigste, Menschen tun öffentlich Buße, dass sie versäumten, einen Tag ihre persönliche Stille Zeit ( Bibellese) zu halten.


Aber gibt es die eine Bibel? Pastor Horst Weniger lehrte aus seiner Bibel öffentlich, der Mann habe das Sagen über die Frau und etliche werden es genau so sehen. Benny Hinn untermauert mit Bibelstellen, dass der, der sein bestes Opfer gibt, geheilt wird. Viele geben ihm ihr Geld, weil sie das als biblische Wahrheit sehen. Ich sah diese Botschaft öfter in GODTV. Horst Werner erkannte als Pastor des Christuszentrums in Braunschweig, dass Gehirnwäsche unbedingt nötig ist bei Christen, " der Mann ist dein Pastor du bist Mitglied in seiner Gemeinde, dein Pastor sagt, dein Pastor tut, und du gehörst doch in die Gemeinde.." über eine Stunde lang manipuliert er geistliche Leiter mit seinen Fantasiegebilden und stellt eine Gefahr fürs Christentum da. Er schadet mit seinen Lügen Einzelenen, abber auch dem, der angeblich Pastor ist und nichts davon weiß. Alles im Namen der Bibel!Waldemar Sardaczuk lehrt die "alte biblische Botschaft" von Umkehr und Vergebung. Immer mehr Pstoren, allen voran Robert Schaefer, verkündigen, dass man sich heute nicht mehr bekehrt sondern langsam in eine Gemeinde hineinwächst..Die Reihe kann beliebig fotgesetzt werden. Wer hat denn nun Recht?


Unser Professor erzählte in Maiz manchmal einen Scherz. eine Nonne kam zu ihm und warf ihm vor, die Bibel nicht wörtlich zu nehmen, Er sah die Nonne an und antwortete, die Frau könne nur durch Kindergebären selig werden. Die Nonne schwieg. Natürlich wusste er, dass das Gebären des Kindes, Jesus, gemeint ist. Eine befreundete Pastoralassistentin hörte sich eine Weile fragwürdige Auslegungen an und sagte dann, der Buchstabe töte, der Geist mache lebendig. Das ist wahr. Ohne den Heiligen Geist kann niemand die Bibel verstehen. Als Nachfolger Jesu können wir uns von der Salbung belehren lassen. Mike Chance sagte ienmal, etwas habe er von anderen Lehrern, einiges erkannte er selbst in der Bibel und etwas lehrte ihn der Heilige Geist. Das halte ich für eine gute Mischung. Solange wir hier auf Erden sind ist unser Erkennen Stückwerk und wir brauchen die Geschwister, um tiefer in Jesus hineinzuwachsen. Ich hatte den Eindruck, einer Aussiedlerin eine Bibel geben zu sollen. Einige Tage später kam sie und erzählte: " Ich Jesus in Herz." Sie war vorbereitet worden, als sie als Gefängnisaufseherin Christen beobachtete in der UDSSR. Nun fand sie in der Bibel die Bestätigung. In der Regel sollten wir Christen liebevoller und glaubwürdiger leben, damit Menschen in uns Jesus sehen. Persönlich halte ich das für sinnvoller als wahllos Bbeln zu verteilen.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera