Sie sind nicht angemeldet.

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 121

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 7. November 2017, 19:09

Ich begreife nicht, was heute gelebt wird, das vor 500 Jahren vorgegeben wurde. Viele Evangelikale rutschen heute in den Humanismus genau wie Evangelische und Katholiken, den Humanismus gab es damals noch nicht. Also verstehe ich die Ausführung nicht.

Der Jesuit Ladislaus Boros schrieb in seinen Büxhern, dass die Wiedergeburt im Moment des Todes geschieht, weil der Mensch erst dann eine absolute Entscheidung treffen kann- Dem schließe ich mich nicht an, es ist unbiblisch.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

62

Dienstag, 7. November 2017, 21:16

Allmählich entwirren sich einige Fäden.

Zitat von »"Kisehel"«

Was ist denn die Bergpredigt genau? Doch eine gewaltige Rede Jesu, in der er den Menschen einerseits ihr "ich bin doch ein guter Mensch" geraubt hat indem er erklärte, dass nicht nur die Tat, sondern dass auch der Gedanke bereits todeswürdige Sünde ist. Andererseits eine Rede der Hoffnung, weil er nämlich sagte:

Zitat von »"Matth. 15 17-18"«

Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen. Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüpfelchen vom Gesetz, bis es alles geschieht.“
Jesus hat das Gesetz für uns erfüllt, jedes einzelne der über 600 Gebote, die es von Moses her gegeben hat. Einschließlich der zehn Gebote, die Gott sei Dank, heute noch auf der ganzen Welt mehr oder minder bewusst der weltlichen Gesetzgebung zugrunde liegen. In dem Augenblick, in dem wir Jesus unser Leben anvertrauen und seinen Kreuzestod auch für uns in Anspruch nehmen, sind wir bar jeder Sünde! Wir Menschen sind nicht imstande, die Gebote zu halten. Wenn es so wäre, hätte Jesus nicht sterben müssen! Ja, selbstverständlich sollen wir bestrebt sein, ein untadeliges Leben zu führen. Aber das geht nur mit Jesu Hilfe. Er hat und umissverständlich gesagt: "Ohne mich könnt ihr nichts tun!" Auch keine guten Menschen sein - wir sind ohne die Wiedergeburt geistig tote Menschen. Voll fleischlichen Lebens, da "stept der Bär", aber geistig tot!

Was Du, @Kisehel, hier predigst, geht in die Richtung menschlicher Selbsterlösung. Und die funktioniert nicht! Aber als Wiedergeborene Christen gehören wir zur Familie Gottes, dann machen Jesus und der Vater Wohnung in unserem Herzen und DANN sind wir mit des Herrn Hilfe in der Lage, ein heiliges Leben zu führen. Nicht vorher.

Kisehel

Fortgeschrittener

  • »Kisehel« ist männlich
  • »Kisehel« wurde gesperrt

Beiträge: 252

Beruf: Selbstversorger

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 7. November 2017, 23:52

Ich bin müde, solchen Kinderbrei zu verabreichen, der die schwachen Mäglein dauernd überfordert. All das haben wir hier im Forum schon x-mal durchgekaut. Du hast ja meine Beiträge gelesen und auch jene in meinem Blog, um Dir ein Bild über mich zu machen. Also, was soll ich über all den kirchlichen Unsinn noch weiter schreiben.

Du selbst hast ja keine eigene Meinung über diese Themen. Was Du schreibst, kennen wir seit 500 Jahren. Bei Dir geht es um die Kirchenleere, nicht um das Evangelium, lieber Fredo. Die Bibel benützt Du lediglich fragmentiert, um die Leere (mit zwei "ee") der Kirche zu stützen. Eben: Geistige Leere.

Ich müsste nun jeden Deinen Satz kippen, weil er rein kirchlich ist und völlig neben dem biblischen (NT) Gesamtzusammenhang. Sei glücklich, dass Du noch jeden Tag sündigen darfst und täglich wieder unters Kreuz schleichen kannst. Welch schönes Leben, das nichts abfordert. Also ein wirklicher Sünder und Gerechter zugleich. Luther hätte die reinste Freude an Dir.

Sündige tapfer, mein Lieber, aber glaube noch tapferer!

Lieben Gruss
Hans

64

Mittwoch, 8. November 2017, 06:20

Ohne biblische Belege bleibt Dein Gerede leeres Gerede und ich sagte bereits, dass ich mit Solchen nicht (weiter) über Gottes Wort mehr sprechen werde. Ich habe Günter den Gefallen tun wollen, doch es kommt dabei heraus, was herauskommen musste. Wer dem Lorber und anderen Unsinnslehren nachfolgt und seinen Schriften traut, der ist für die klare Lehre des Wortes Gottes nicht mehr zugänglich und der kann nicht einmal ehr biblisch argumentieren. Und wenn Du andere, junge und fragende Menschen mit diesem Unfug fütterst, wird es neben Dir selbst wohl auch Günter zu verantworten haben, wenn er Deine verdrehten An- und Einsichten hier weiter publizieren lässt.

Drum Dir Adieu an dieser Stelle!

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 121

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 8. November 2017, 15:33

:) :) :)
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

Andreas

Anfänger

  • »Andreas« ist männlich

Beiträge: 6

Wohnort: 21745 hemmoor

Beruf: Gießerwerker im Aluminiumwerk(Schichtdienst)

Hobbys: Der Christliche glaube,Haus und Garten,Kino und filme und reportagen

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 9. November 2017, 15:30

Da gebe euch zu 100 Prozent recht.Ich glaube Jesus sieht das auch so.Aber nicht nur die Kirchen machen Fehler.Was macht die Politik. Ehe für alle.Jetzt gibt es irgentwie ne 3 Geschlecht was man Eintragen kann.Um das nochmal klarzustellen ich bin kein Moralapostel.Günter kennt mich ja,und es wird viele nicht gefallen was ich jetzt schreibe,ich bin es langsam leid ,grade als Christ, dieses Einknicken vor dem Islam!Kreuze werden in Gerichtsählen und in Schulen abgenommen. Es wird über einen Islamischen Feiertag nachgedacht.Angehöhrige von Verdächtigen sitzen mit Borkas in Deutschen Gerichtsählen u.sw.Warum hat Gott neben dem Alten Testament und dem Neuen Testament nicht noch den Koran sozusagen als 3 Testament mit in die Bibel aufgenommen???Wenn wir uns immer mehr vom Kreuz wegdrehen wird es nicht besser werden,im Gegenteil. Ich hoffe ich werde hier nicht gesperrt wegen meiner Meinung. Ich höre jetzt auch auf,weil ich merke das ich schon wieder Blutdruck Kriege wenn ich dran denke was in Deutschland zu Zeit passiert.Wünsche euch noch ne schönen Tag.Mfg Andreas.

67

Donnerstag, 9. November 2017, 16:15

Zitat von »"Andreas"«

Jetzt gibt es irgentwie ne 3 Geschlecht was man Eintragen kann.
Da muss man ein wenig genauer hinsehen. Es gibt in Deutschland eine Anzahl von zwischen 70.000 und 80.000 "Zwittern", welche Merkmale beiderlei Geschlechts an / in sich tragen. Diese Menschen wurden so geboren und können nichts dazu. Grund dafür dürfte insgesamt unsere seit Adam & Eva gefallene Schöpfung sein. Und diese können nicht unbedingt "digital", d.h. entweder / oder - männlich oder weiblich ankreuzen, wenn nach dem Geschlecht gefragt ist. Darum hat das Bundesverfassungsgericht hier nachgebessert - was für die Betroffenen sicher wirklich eine Verbesserung darstellt.

Zitat von »"Andreas"«

ich bin es langsam leid ,grade als Christ, dieses Einknicken vor dem Islam!
Da bist Du ja vielleicht nicht der Einzige, der so denkt und empfindet. Doch was hier geschieht, hast Du ja selbst bereits angedeutet: Immer mehr Deutsche, diese ehemals überwiegend christliche Nation, dreht dem Kreuz unseres Herrn Jesus den Rücken zu. Und wo ein "Vakuum" entsteht, da drängt von außen etwas anderes hinein. Dabei bin ich gewiss nicht so vermessen, zu behaupten, wir Deutschen Normalbürger" hätten uns das selbst eingebrockt. Aber Tatsache ist wohl, dass ein ernsthafter gelebter Glaube in Deutschland so manches Geschehnis gar icht erst ermöglichen würde. Andererseits muss man wissen, dass seit dem Ende des Krieges auf Deutschland ein kaum beschreibbarer Druck herrschat, welcher von außen ausgeübt wird und welchem wir als Normalbürger nur etwas entgegensetzen könnten, würden wir alle komplett verstehen, was da um uns herum geschieht.

68

Donnerstag, 9. November 2017, 16:28

Lieber Andreas,

ich hoffe, Dein Blutdruck ist wieder okay?
Du stehst gar nicht alleine mit Deiner Auffassung, dass alles drunter und drüber geht.

In 2. Timotheus 3 , 1 heißt es: Dies aber wisse, dass in den letzten Tagen schwere Zeiten eintreten werden.

Ich denke, da stecken wir richtig drin. Allerdings wie lange diese Zeit anhalten wird wissen wir nicht und das ist gut so.


Ingrid

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 121

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 9. November 2017, 18:15

Andreas,

die Endzeit hat begonnen und es wird immer liebloser und gottabgewandter zugehen. Die Bibel sagt es.

Ich hatte oft Kontakt zu Muslimen, schätze sie, weil sie Menschen sind, die Gott liebt, aber als die kath. Kirche üb erlegte, ob man eine Weihnachtsfeier anbieten kann, wenn Ramadan ist, wiel 2 -3 Muslime in den Gruppen sind, schüttelte ich den Kopf. Ich war für die Feier und setzte mich neben eine junge Muslimin, die kräftig aß im Ramadan und ich sagte: so strenge Muslime seid ihr nicht und sie bejahte. Achtung vor Menschen beinhaltet niemals, die eigene Überzeugung aufzugeben.

Bei dem 3. Geschlecht schließe ich mich Fredo an, durch die gefallene Schöpfung gibt es dieses Leid, dass einige nicht klar zuzuordnen sind.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera