Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 29. Oktober 2017, 10:59

Unser "Bibelgespräch" - "Alles beginnt einmal ganz klein"

"Alles beginnt einmal ganz klein" sagte Klaus Vollmer oft. Auf unser Bibelgespräch und die Intensität des Austausches bezogen, trifft das auch zu. Davon bin ich überzeugt! Und es ist doch schön, wenn wir hier, zunächst (noch) in kleiner Runde neue Impulse und Erkenntnisse gewinnen!

Das wäre schöne und ich wünsche uns diese Impulse und Erkenntnis um Erkenntnis! Was für eine Chance!

Nach meinen Erfahrungen bietet so ein Austausch doch viel mehr, als das Anhören einer Predigt oder eines Vortrages! Das mag jeder anders sehen und ich höre ja auch sehr gerne gute Vorträge und Predigten. Aber der persönliche Austausch ist nach meinem Empfinden einfach direkter und deshalb konkreter für unser Leben!
.
Liebe Grüße
Günter ;)

Inhaltsübersicht "Bibelgespräch"

Kisehel

Fortgeschrittener

  • »Kisehel« ist männlich
  • »Kisehel« wurde gesperrt

Beiträge: 252

Beruf: Selbstversorger

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Oktober 2017, 11:26

Richtig, lieber Günther,

alles beginnt ganz klein. Aber ich wage zu prophezeien, dass dieses Bibelgespräch kaum grösser wird, wenn man nicht bereit ist, andere als althergebrachte Meinungen, die ja alle bereits sattsam kennen, anzunehmen.

Solange man nur im engen Blickwinkel dessen, was man bereits kennt diskutiert, dreht man sich im Kreis und vom vorwärtsschreiten wird keine Spur sein!

Erst wenn Du und die Deinen bereit sind, auch Kritisches zum Althergebrachten zuzulassen, sprich die Kirchenlehre zu hinterfragen, wird eine Diskussion interessant und es kann dem einen oder anderen neue Impulse geben.

Ich selbst habe schon vieles geschrieben, aber beinahe alles ist nur abgeschmettert worden. Wie soll unter solchen Umständen eine fruchtbare Diskussion stattfinden?

Lieben Gruss
Hans

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 123

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Oktober 2017, 14:03

Meine Bibel sagt, der Herr ist dabei, wenn 2 oder 3 zusammen sind. So sehen wir es in den Hausgemeinden, manche sind zu dritt und haben intensiven produktiven Austausch. Wir waren 14 und sind nun 4 - 5 und jetzt wurde es fruchtbar. Genau so sehe ich es hier. Eine Zelle teilt sich, wenn sie zu groß wird und das sollte hier auch passieren, wenn die Massen sich beteiligten. Jesus hatte 12 um sich.

Kisehel,

wenn jemand die Regeln beachtet, nicht ausfallend wird, sehe ich keinen Grund, weshalb wir nicht vielseitig sein sollten. Beim Sport spielt einer Fußball, ich mache Fitness, andere sind Jogger.... Nicht antasten lasse ich nur, wenn einer Sterben, Auferstehung und Erlösung ablehnt. Das sind Kernwahrheiten des Christentums. Da würde ich einschreiten. Viele Freunde fahren am Dienstag nach Wittenberg, ich sehe bei Luther nur einen guten Punkt: die Gnade. Ansonsten war der Mann geprägt von seinem strengen prügelnden Vater und war sehr unbarmherzig gegen Bauern und Juden. Aber die, die nach Wittenberg fahren, sind trotzdem Freunde. Kann ich begreiflich machen, wie ich denke?
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

Kisehel

Fortgeschrittener

  • »Kisehel« ist männlich
  • »Kisehel« wurde gesperrt

Beiträge: 252

Beruf: Selbstversorger

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Oktober 2017, 14:30

Ja, Gera, das muss man nicht erst begreiflich machen, das ist wohl klar und logisch. Ausfallend ist hingegen niemand geworden, solange ich bereits dabei bin, ich denke, das ist kein Thema.

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 123

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Oktober 2017, 15:32

Dann begreife ich nicht, wieso du dich ausgegrenzt fühlst. ?(
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

Kisehel

Fortgeschrittener

  • »Kisehel« ist männlich
  • »Kisehel« wurde gesperrt

Beiträge: 252

Beruf: Selbstversorger

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. Oktober 2017, 16:03

OK, lassen wir das :)