Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 6. März 2017, 15:09

Luzifer?

Ihr Lieben, in unserem Hauskreis gibt es eine spannende Diskussion über Luzifer. Ist der gefallene Engel Satan, wie es viele sagen? Was denkt Ihr? Was sagt die Bibel?
.
Liebe Grüße
Günter ;)

Inhaltsübersicht "Bibelgespräch"

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 092

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. März 2017, 16:18

Ich habe desöfteren eine Hypothese gelehrt, die ich von anderen Bibellehrern hörte. Hier geht es um den Fall des Kyrus ( Jes 47). Ist es biblisch haltbar, dass er der höchste Lobpreisengel war, der wegen seiner Auflehnung mit 1/3 der Engel auf die Erde gestürzt wurde und dort sein Unwesen treibt?

Definitiv geschah etwas am Anfang der Genesis. Gott kann nichts Schlechtes schaffen. Er schuf Himmel und Erde. Desweiteren heißt es, dass die Erde wüst und leer war. So etwas produziert kein guter Gott und ich gehe davon aus, dass dazwischen der Sturz von Engeln stattfand die die Erde zur Wüste machten.

Meine Lehre hierzu beziehe ich von einigen Gastlehrern des Glaubenszentrums und spreche immer von einer Hypothes. Wenn ihr eine andere Antwort habt, so möchte ich sie gern hören.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

3

Dienstag, 10. Oktober 2017, 12:01

Hallo Zusammen,

zum Begriff Luzifer fiel mir ein:
Soweit ich weiß, kam die Kombination "Luzifer - > Satan" erst mit dem christlichen Gelehrten Origines auf. Wie es vermutlich vielen Menschen ergangen ist, habe ich Luzifer schon immer mit Satan gleichgesetzt. Luzifer als Begriff kommt in der lateinischen Bibel (AT) vor und dort für den deutschen Begriff "Morgenstern", welcher in den jeweiligen Kontext oft gar nichts mit Satan zu tun hat (Beispiele: Hiob 11,17; Psalm 108,3). Im NT kommt der Begriff "Morgenstern" in 2Petrus 1,19 vor und lautet im Zusammenhang:

2Petrus 16-20 16 Denn wir sind nicht ausgeklügelten Fabeln gefolgt, als wir euch kundgetan haben die Kraft und das Kommen unseres Herrn Jesus Christus; sondern wir haben seine Herrlichkeit mit eigenen Augen gesehen. 17 Denn er empfing von Gott, dem Vater, Ehre und Preis durch eine Stimme, die zu ihm kam von der großen Herrlichkeit: Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe. 18 Und diese Stimme haben wir gehört vom Himmel kommen, als wir mit ihm waren auf dem heiligen Berge. 19 Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in euren Herzen. 20 Und das sollt ihr vor allem wissen, dass keine Weissagung in der Schrift aus eigener Auslegung geschieht. 21 Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht worden, sondern getrieben vom Heiligen Geist haben Menschen in Gottes Auftrag geredet.

hat also auch nichts mit Satan zu tun. Im Gegenteil wird Jesus Christus selbst als "Morgenstern" bezeichnet (Offb. 22,16).

Der Hautvers für die aufgekommene Vermutung ist wohl Jesaja 14,12 und die Gleichsetzung des Königs von Babel mit Satan bzw. der Annahme einer zu übertragenen Bedeutung. Ich persönlich halte das für wenig stichhaltig und meine, dass "Luzifer" nicht der Eigenname des Satans ist.

gruß, manke

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 092

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:42

Ich denke, wir sind uns einig, dass es einen Diabolos, einen Durcheinanderbringer gibt, ob er Luzifer heißt oder einen Pferdefuß hat, weiß niemand. Für wichtig halte ich, sich auf Gott auszurichten, dann hat der "Hörnerfred", wie ihn eine Freundin nennt, keine Macht über uns
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera