Sie sind nicht angemeldet.

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 963

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Februar 2014, 09:08

Mein Hobby ist Jesus zu verkünden

Meine Freizeit verbringe ich neben sportlichen Aktivitäten ( Aqua Fitness, Gymnastik) damit, Jesus zu verkünden. Da gibt es viele Möglichkeiten und ich habe den Eindruck, dass es sich in den letzten Jahre etwas geändert hat. Wenn man vor 20 Jahren jemanden zum Frühstück in ein Restaurant einlud, wo jemand über Jesus lehrte, so freuten sich die Leute auf das gute Frühstück und wir hatten oft Gäste dabei. Heute lockt ein gutes Frühstück so schnell keinen mehr aus dem Haus.

Trotzdem arbeiten wir seit längerem wieder bei den Christen im Beruf mit. Einmal im Monat gibt es an einem zentralen Ort ein gutes Buffet in einem Restaurant. In angenehmer Atmosphäre isst und plaudert man und danach berichtet immer jemand klar, wie er den Weg zu Jesus fand. Soweit ich es beurteilen kann, kommen heute nicht mehr wie früher die Gutsituierten.Aber Jesus sagte auch, dass wir an die Hecken und Zäune gehen sollen und da tauchen die Aussiedler auf, Asylanten, auch mal Hartz IV Empfänger und Jesus gab sein Leben auch für sie. Am letzten Samstag saßen an meinem Tisch Leute aus Kasachstan, Moldawien und Rumänien und wir redeten über unseren Glauben. Dafür investiere ich gern Zeit und Geld.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

2

Mittwoch, 19. Februar 2014, 18:20

Zitat Mein Hobby ist Jesus zu verkünden
@Gera,
sorry aber ich glaube ich Spinne, Mission ist kein Hobby sondern unsere Aufgabe als Christ,
den Befehl des Meisters Gehorsam auszuführen.
Matthäus 28 18 Und Jesus trat herzu und sprach zu ihnen: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.
19 Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes
und des Heiligen Geistes
20 und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe,
ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Kopiert vom Bibelserver.com Luther 1984
Fünf Minuten, die wir uns morgens als Erstes für die Worte Jesu nehmen, sind mehr wert, als der ganze Rest des Tages. OswaldChambers

Wenn du einen Christen demütigen willst, dann frage ihn nach seinem Gebetsleben! John Oswald Sanders

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 963

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Februar 2014, 09:18

Uwe,

sicher gilt der Missionsbefahl für jeden. Aber wer voll im Berufsleben steht, hat nicht die Möglichkeit, viel zu bewirken und viele machen ihren Beruf zur Berufung, indem sie glaubwürdig leben und so Zeuge sind. Andere geben Geld in die Missionsarbeit, weil sie nicht selber gehen können, wieder andere leben vom Evangelium. Wir leben nicht davon sondern arbeiten und es bleibt nur Zeit für ein Hobby und diese freie Zeit nutzen wir, um das Evangelium zu verkünden. Beim Radio bin ich nicht angestellt, sondern moderiere und verkünde in meiner Freizeit - also Hobby. Hobby ist für mich eine nichtbezahlte Freizeitaktivität und ich kann nicht von jedem Nachfolger Jesu verlangen, dass er sein Reiten, den Fußball u.s.w. aufgibt, um zu evangelisieren.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

4

Freitag, 21. Februar 2014, 07:42

Ich würde das auch nicht als Hobby bezeichnen....
Hobby ist etwas was Spaß macht und was ich halt mal mache, was sich aber verändern kann....
Jesus bezeugen - mache ich das halt mal?

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 963

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. Februar 2014, 09:16

Bille,

was ist, wenn es Spaß macht, Jesus zu verkündigen?
?(
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

6

Freitag, 21. Februar 2014, 10:48

Gera,
Jesus zu verkünden = Spaß machen ist sicher nicht richtig ausgedrückt.

Zu Spaß äußert Wikipedia folgendes:

Der Spaß ist eine Äußerung über die gelacht werden kann, ja soll, und gilt als Bestandteil des Humors. Das Wort wird auch synonym zu Jux, Scherz und Witz verwendet. Zugehörige Adjektive sind spaßig und spaßhaft. Als Gegenbegriff gilt der Ernst.


Ingrid

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 963

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. Februar 2014, 16:15

Ingrid,
für mich hat Spaß etwas mit Freude zu tun. Wir kennen einen Missionar in Frankreich, der hauptberuflich dort dient und er sagt oft, es müsse Spaßmachen. Was spricht dagegen, dass Verkündigung Spaß macht?
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

8

Freitag, 21. Februar 2014, 17:07

Nein, ich sehe Spaß als etwas durchaus kurzfristig angelegtes an....
Aber Hobby Gott finde ich von der Wortkreation als nicht stimmig an.... Hobby ist was Anderes...
Gottes Wort weitergeben kann kein Hobby sein sondern sollte eine Notwendigkeit sein... Hobbys sind keine Notwendigkeit...


Hm, schwierig zu erklären wie ich es meine aber ich glaube durchaus nicht unmöglich zu verstehen....

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 963

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. Februar 2014, 14:57

Bille,
wir leben in einer Spaßgesellschaft. In den letzten 10 Jahren haben meine Schüler sich völlig geändert. Früher lernten sie für einen guten Beruf, heute muss alles Spaß machen und ich muss viel mehr motivieren und um Aufmerksamkeit kämpfen. Kann das an uns Christen vorbeigehen? Die Freude am Herrn ist unsere Kraft, sagte Nehemia. Wer möchte sich noch verändern lassen von Gott, wenn es nicht Lust und Freude bereitet? Ein Amerikaner sagte mal, er kam in deutsche Kirchen und hatte den Eindruck, die Leute seien dort alle wie mit Zitronensaft getauft. Wir lachen gern, auch, wenn mal einer zur Ehre des Herrn schief singt. Wir wollen unsere Freizeit genießen, denn das Leben ist hart genug und wir haben entschieden, nur Dinge zu tun, die Spaß machen, nachdem wir in vergangenen Jahren so viele Stunden Zeit bei Mitarbeiter- Team- und Leitertreffen rumgehangen hatten, wo man 6 Monate lang darüber sprach, ob vor der Tür ein Aschenbecher stehen darf oder ob auf heiligem Boden vor einer Kirche ein Fahrradständer angebracht wird....Zurückschauend waren es so viele verlorene Stunden, an denen keiner etwas bewirkte und alle ernst waren. Als es mein Beruf war, musste ich verkünden, egal ob es Freude bereitete, heute sehe ich meinen Beruf als Hobby und tue es nur, wenn ich Lust habe. Aber vielleicht kann man das hier schriftlich nicht ausdiskutieren
. ?(
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

10

Samstag, 22. Februar 2014, 18:34

Nee, ok ich sehe das anders... ich lache auch gerne und viel trotz meines recht beschwerlichen Alltags, ich habe Humor und auch Gott besaß sicherlich davon reichlich... aber Verkündigung als Spaß - vielleicht muß ich eher erklären was ich unter Spaß verstehe - Spaß und Freude sind für mich Zweierlei - mit Freude verkünden, ja sicher aber aus Spaß oder mit Spaß verkünden das paßt für mich nicht zusammen.
Spaß ist für mich vergänglich - Freude dagegen bleibt.
Spaß habe ich auch gerne an Etwas... aber sie ist eben sehr schnell vergänglich - Gottes Wort dagegen hat Bestand, daher möchte ich Freude daran haben es weiterzugeben.

Nur damit Du meinen Standpunkt verstehst...

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 963

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 23. Februar 2014, 07:23

Bille,

ich persönlich würde Spaß mehr in die Richtung Lust sehen und wir sollen unsere Lust am Herrn haben, damit er gibt, was unser Herz begehrt. Möglicherweise ist der Begriff Spaß wirklich etwas negativ besetzt bei uns, denn die Faschingsfeierer, die sich besaufen, wollen auch Spaß haben und davon würde ich mich natürlich klar absetzen. Ich wehre mich aber, dass Christsein etwas Ernstes sein soll. Zu derselben Zeit, wo 2 Ehepaare aus ihrer Gemeinde flogen, weil jemand sie beim Tanzen gesehen haben soll, was sie abstritten, gingen wir einmal in der kath. Kirche nach dem Gottesdienst zu einer Feier mit Tanz im Pfarrheim und wir waren fröhlich, freuten uns und sahen das nicht als Sünde. Und wir unterhielten uns am Tisch sogar über Jesus. Vielleicht meinen wir beide sogar dasselbe, formulieren es nur anders.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

Arndt

Verstorben am 22. April 2014

  • »Arndt« ist männlich

Beiträge: 102

Über mich: Kämpfe den guten Kampf des Glaubens . . .

Wohnort: Wingst

Beruf: Kommunikationselektroniker

Hobbys: Jesus verherrlichen

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 23. Februar 2014, 09:34

Hobby

Hobby definiere ich mit Freizeitbeschäftigung. Und in meiner "Freien Zeit" für Jesus aktiv zu sein kann Freude bereiten, bei allem Ernst der Aktivität.
Ich finde, wir sollten uns nicht an Begriffen, an Worten festbeißen, sondern unsere natürliche Aufgabe als Christ ernst nehmen und freudig an die Sache heran gehen.
Unsere größte Freude ist doch, dass wir zu Jesus gehören. Und die uns durch Jesus geschenkte Liebe Gottes weiter zu geben ist für uns Verpflichtung.
So ist es dem einen Beruf, dem anderen Berufung und dem nächsten ein Hobby; Hauptsache die Botschaft vom Kreuz kommt bei den Menschen an.


Liebe Grüße von Gerhard.

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 963

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

13

Montag, 24. Februar 2014, 07:21

Amen! :)
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera