Sie sind nicht angemeldet.

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 023

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Januar 2017, 09:11

Mega-ärgerlich

Ich fand die Gastfreundschaft unserer Regierung gut, wirklich Hilfsbedürftigen Asyl zu gewähren.

Ich ärgere mich furchtbar über Christen, die das schamlos ausnutzen, weil Gott will, dass sie nicht arbeiten. Wir, der Seuerzahler muss dafür aufkommen. Da gibt es Asylanten, die sagen, sie bekommen, wenn sie arbeiten, einen Betrag X. Dasselbe bekommt man hier mit Hartz IV,, es ist hier überflüssig zu arbeiten. Als Rentner haben wir nicht mehr zur Verfügung. Es gibt Leute, deren Duldung ständig verlängert wird, obwohl sie signalisieren, dass sie nie bereit wären, berufstätig zu werden und die in der christlichen Szene das große Mundwerk haben.

Alle diese Leute sollte man sofort ausweisen und ich begreife nicht, dass unsere Regierung Leute aus dem Kosovo, Serbien, Bosnien , Albanien..nicht alle ausweist. Bereits 2002 fuhren wir gefahrlos durch diese Länder. Wenn einer gut integriert ist, hier arbeitet, sieht es anders aus. Aber es ist ein Unding, diese Leute hier durchzufüttern und wenn dann evtl noch Menschenhandel im Spiel ist ( höre es, habe keinen stichfesten Beweis) dann sollte der Staat zügig reagieren.

Jeder Christ, der genau weiß, dass Christen - und ich höre es ausschließlich über Christen - Menschen hier einschmuggeln, sollte eine Anzeige machen. Das ist ein Weg der Sünde.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

2

Mittwoch, 25. Januar 2017, 12:07

ich übernehme wörtlich von Dir: Mega-ärgerlich
Ich fand die Gastfreundschaft unserer Regierung gut, wirklich Hilfsbedürftigen Asyl zu gewähren.

Ich ärgere mich furchtbar über Christen, die das schamlos ausnutzen, weil Gott will, dass sie nicht arbeiten. Wir, der Seuerzahler muss dafür aufkommen. Da gibt es Asylanten, die sagen, sie bekommen, wenn sie arbeiten, einen Betrag X. Dasselbe bekommt man hier mit Hartz IV,, es ist hier überflüssig zu arbeiten. Als Rentner haben wir nicht mehr zur Verfügung. Es gibt Leute, deren Duldung ständig verlängert wird, obwohl sie signalisieren, dass sie nie bereit wären, berufstätig zu werden und die in der christlichen Szene das große Mundwerk haben.

Alle diese Leute sollte man sofort ausweisen und ich begreife nicht, dass unsere Regierung Leute aus dem Kosovo, Serbien, Bosnien , Albanien..nicht alle ausweist. Bereits 2002 fuhren wir gefahrlos durch diese Länder. Wenn einer gut integriert ist, hier arbeitet, sieht es anders aus. Aber es ist ein Unding, diese Leute hier durchzufüttern und wenn dann evtl noch Menschenhandel im Spiel ist ( höre es, habe keinen stichfesten Beweis) dann sollte der Staat zügig reagieren.

Jeder Christ, der genau weiß, dass Christen - und ich höre es ausschließlich über Christen - Menschen hier einschmuggeln, sollte eine Anzeige machen. Das ist ein Weg der Sünde.

Zitat Gera Ende.

Ich verstehe nicht, was Du gerade möchtest. Du ärgerst Dich über Christen (...) weil Gott will, dass sie nicht arbeiten. Über solche Menschen ärgere ich mich auch, und ich gehe soweit zu sagen, dass sie keine Christen sein können.... es ist definitiv nicht biblisch sich so zu verhalten.
Dann beschreibst Du die Asylanten, die sagen, (...) . Ja klar, wir haben eine Menge HartzIV-ler, die genau so argumentieren. Das Schlimme daran ist, dass diese Familien ihr HartzIV-Glück sehr oft an ihre Nachkommen weitergeben. Da sie von hier sind, kann man sie nicht ausweisen. Das ganze System müßte auf den Prütstand. Nicht nur die Asylsuchenden (ob zu Recht oder Unrecht), auch die eigenen Leute sollten auf den Prüfstand kommen.

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 023

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. Januar 2017, 17:03

Bille,

ich ärgere mich über ein System, das nicht inder Lage ist, herauszufiltern, wer kein Asyl verdient. Ich ärgere mich über Regierende, die Leuten aus Serbien, Kroatien, Bosnien, Bulgarien noch immer Asyl gewähren. Seit 1999 waren wir oft in diesen Ländern und kamen nie in Gefahr. Es geht auf Kosten der Steuerzahler.

Desweiteren ärgere ich mich über Gemeinden, die diese Leute aufnehmen und sich freuen, mal wieder ein neues Mitglied zu haben. Biblisch wäre, sich von der Arbeit seiner Hände zu ernähren. Viele Christen stützen diese Faulheit und etliche davon schreien nun, die AFD müsse an die Regierung, anstatt aktiv zu werden. Eine Gemeinde taufte eine Familie, die dachte, dadurch könne sie leichter hier bleiben. Alle betreuenden Sozialarbeiter lachten sich halbtot über diese Pfingstgemeinde. Auch ich denke, das es kein Grund für die Taufe ist, hierbleiben zu wollen.

Christen sollten vor ihrer Tür kehren und beginnen aufzuräumen in Bezug auf Flüchtlinge.

Natürlich kritisiere ich auch die syrischen Christen, die lange hier leben und sich lautstark wehren, dass unser Land Syrer aufnimmt. Sie vergessen, dass sie selbst kamen, um zu wohlstand zu kommen und freundlich hier aufgenommen wurden.

Wo ist der Geist Jesu?
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera