Sie sind nicht angemeldet.

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 063

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Mai 2015, 09:01

Botschafter an Christi statt..

Im 2. Kor heißt es, " so sind wir nun Botschafter an Christi statt..." ( 2. Kor 5,20)

Ich würde gern mit euch etwas zu diesem Thema erarbeiten.

- Was bedeutet Botschafter?
- Wie sollen wir als Christen glaubwürdig leben?
- Sind alle Botschafter, die sich Christen nennen?

Ich gebe einen kleinen Anstoß dazu: Freunde, wirkliche Nachfolger, die ich echt schätze, beten sehr, mit allen Christen einer Stadt zusammen zu arbeiten und endlich zeigt es Erfolge. Demnächst gibt es eine ökumenische Veranstaltung diverser Kirchen, evangelisch, baptistisch u.s.w. Sie freuen sich sehr, so viele Kirchen zusammen zu bekommen uns ehen das als glaubhaftes Zeugnis. Ich sagte ihnen, dass ich mit jedem wiedergeborenen Christ zusammen arbeiten kann, egal, welcher Kirche er angehört, aber für mich ist das kein Zeugnis, wenn Nichtbekehrte, liberale Christusgläubige und Christen etwas gemeinsam machen. Wird diese Veranstaltung eine Botschaft für die Welt, was meint ihr? Wir sind herzlich eingeladen, überlegen, ob man da teilnehmen sollte.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera

2

Mittwoch, 3. Juni 2015, 10:58

Ein Botschafter ist ein Gesandter der eigenen Regierung in einem fremden Land.

Das heißt für uns als Christen: Wir sind Gesandte Gottes (wir gehören ihm) in dieser Welt (fremdes Land)
Das heißt: Jeder bekennende Christ ist ein Gesandter Gottes. Ich habe kein Problem, mit ihm zusammen zu arbeiten bzw. zu evangelisieren, sofern nicht eine Gemeinde oder Kirche nur für Mitglieder werben will, sondern wirklich Gottes Tun und seine Allmacht und Liebe im Vordergrund stehen.

Lieben Gruß

Ingrid

3

Mittwoch, 3. Juni 2015, 18:29

So sehe ich es auch! :)
.
Liebe Grüße
Günter ;)

Gera

Moderatorin

  • »Gera« ist weiblich

Beiträge: 1 063

Über mich: ich bezeuge gern, dass Jesus Christus lebt und regiert

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Juni 2015, 21:53

Genau Ingrid,

Gemeinden sollten sich nicht in den Vordergrund drängen sondern in ein gemeinsames Ziel haben, nämlich, dass Menschen gerettet werden. Wir erlebten bei Pro Christ, dass Seelosrger mehrerer Gemeinden da waren und eine Gemeinde raste auf die Leute zu und schnappte uns jeden weg, um ihn zu beseelsorgen. Wir empfanden das als sehr peinlich und anangemessen.

Botschafter sollten Stellvertreter sein und nicht den eigenen Vorteil suchen.
Schalom - Friede mit euch - peace - la paix, allen, die es lesen!

Gera