Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-13 von insgesamt 13.

Montag, 30. Juli 2018, 06:03

Forenbeitrag von: »manke«

RE: Der strafende Gott....

Zitat von »Gera« Jemand sprach uns an, er habe gehört, wir hätten über einen Gott gesprochen, der straft. Ich habe noch nie über einen strafenden Gott gelehrt, aber bei uns wird gesagt, dass, wer Jesus nicht annimmt, nicht in den Himmel kommt. Nun nehme ich das zum Anlass, einmal über das Thema nachzusinnen. Im Alten Testament durfte Mose nicht ins verheißene Land wegen Ungehorsam. Aber war sein Auftrag nicht erfüllt? Miriam wurde aussätzig, als sie Mose kritisierte und Davids Kind, dass er im ...

Dienstag, 3. April 2018, 12:02

Forenbeitrag von: »manke«

Ist es eigentlich wichtig, ob Jesus wirklich von den Toten auferstanden ist?

Anhören kann ich das erst später. Im Büro kann ich zwar lesen, aber Audio ist nicht erwünscht.

Dienstag, 3. April 2018, 09:48

Forenbeitrag von: »manke«

Ist es eigentlich wichtig, ob Jesus wirklich von den Toten auferstanden ist?

Da fällt mir 1Kor 15,12-19 zu ein. Zitat 12 Wenn aber Christus gepredigt wird, dass er von den Toten auferweckt ist, wie sagen dann einige unter euch: Es gibt keine Auferstehung der Toten? 13 Gibt es keine Auferstehung der Toten, so ist auch Christus nicht auferweckt worden. 14 Ist aber Christus nicht auferweckt worden, so ist unsre Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich. 15 Wir würden dann auch als falsche Zeugen Gottes befunden, weil wir gegen Gott bezeugt hätten, er habe Chris...

Freitag, 29. Dezember 2017, 07:41

Forenbeitrag von: »manke«

Ist Vielehe Sünde?

Zumindest im NT lesen wir nichts mehr von Vielehe. Wird da die Ein-Ehe nicht sogar als Bestandteil für leitende Funktionen im Leib Christi erwähnt? manke

Freitag, 3. November 2017, 08:43

Forenbeitrag von: »manke«

Lukas 2, 1 - 40

40 Verse zu besprechen ist gewagt, weshalb ich mich etwas beschränke. Die Begebenheit im Tempel hat es mir angetan. Jesus mitten unter den Schriftgelehrten. Damals hatte man außerhalb der Synagogen und des Tempels nur sehr selten Abschriften des Tenach. Jesu Eltern hatten mit Sicherheit keine eigenen Schriftrollen. Man erlebt den Sohn im Haus seines Vaters, was Joseph und Maria vermutlich erneut daran erinnert hat, wen sie da zuhause aufziehen. Denn der Tempel gehörte gewiss nicht Joseph. Aber e...

Freitag, 3. November 2017, 08:27

Forenbeitrag von: »manke«

Vorwurf: Kirchen überbieten sich darin, dem Zeitgeist nachzulaufen

Wenn ich mich auf einen Kern des Evangeliums festlegen sollte, würde ich wohl Joh 3,16 zitieren Zitat "Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben." mit allen daraus folgenden Fragen und Fakten. Denn DAS ist die gute Botschaft. Gott hat uns geliebt und deshalb erlöst er Menschen aus der unweigerlichen Gottesferne. gruß manke

Dienstag, 17. Oktober 2017, 05:27

Forenbeitrag von: »manke«

Philippus und der äthiopische Hofbeamte

Hallo Zusammen, Zitat von »Fredo« Zitat Sandergard spricht von Nachfolge, aber er lässt die Leute allein nach der Taufe. Wie groß mag das Säuglingssterben sein? Warum "Säuglingssterben"? Darf man nicht davon ausgehen, dass Frischbekehrte und Getaufte in den Schoß einer reifen Gemeinde aufgenommen werden? Und dass sie dort Orientierung an eben reifen Geschwistern erfahren? zeigt denn die Erfahrung, dass man davon ausgehen kann? Sollte man Herrn Sandergard kennen? Ist das der von "The Last Reforma...

Sonntag, 15. Oktober 2017, 07:50

Forenbeitrag von: »manke«

Philippus und der äthiopische Hofbeamte

Hallo Gera, so mache ich das auch, seit vielen Jahren. Inzwischen hat ein großer Teil der dortigen Geschwister auch verstanden, dass da in den Jahren seit der Toronto Bewegung viel Porzelan zerschlagen wurde und sich von den extremen Erscheinungsformen distanziert. lg manke

Freitag, 13. Oktober 2017, 10:55

Forenbeitrag von: »manke«

Philippus und der äthiopische Hofbeamte

Hallo Gera, ja, die Aktivitäten des Heiligen Geistes sind sehr vielseitig und nicht selten abenteuerlich. Und da ich kein Dispensationalist bin (auch die Pfingstler die mich kennen finden mich nicht sooooo gut, aber das ist ein anderes THema), gehe ich von einer fortgesetzen Aktivität des Heiligen Geistes aus... bis unser Heiland wiederkommt. Kennst Du die sehr schlicht geschriebenen Bücher von Elisabeth Seiler? Es gibt drei kleine Büchlein die von ihr berichten und man mag die dort geschilderte...

Freitag, 13. Oktober 2017, 06:57

Forenbeitrag von: »manke«

Philippus und der äthiopische Hofbeamte

Hallo Gera, ja, das ist ein leidiges Thema. Der Heilige Geist ist eine Person, wobei ich "Person" nicht zwingend mit der griechischen Definition dieses Begriff gleichsetze, aber das führt zu weit. Der Heilige Geist wird personal behandelt, agiert personal und man spricht in der Bibel personal von ihm. Einfach ausgedrückt wird über den Heiligen Geist viel gesprochen, er selber handelt und an ihn wird viel gehandelt. Anbetung finden wir im Zusammenhang mit dem Heiligen Geist jedoch an keiner Stell...

Dienstag, 10. Oktober 2017, 15:50

Forenbeitrag von: »manke«

RE: Gerechtigkeit ?

Hallo Gera, Gnade und Gerechtigkeit sind nicht identisch. Manchmal kam mir gar der Gedanke, dass Gnade ungerecht sei. Diese Aussage liest sich für mich jedoch zu konfrontativ und irreführend. Tatsache ist ja, dass Gott sowohl gerecht als auch gnädig ist. Wann er was ist, entscheidet er selbst. JEDER Christ ist ein lebendiges Zeugnis dafür, dass Gott an ihm gnädig und NICHT gerecht gehandelt hat. Denn wäre ein Christ gerecht behandelt worden, wäre er kein Christ sondern tot. Sind die Insassen der...

Dienstag, 10. Oktober 2017, 12:15

Forenbeitrag von: »manke«

Philippus und der äthiopische Hofbeamte

Hallo Zusammen, die Frage nach dem Heiligen Geist halte ich für sehr wichtig. Als Christ ist er der "Teil" Gottes, der uns am nächsten ist, da er ja mit unserer Erlösung in uns eingezogen und uns versiegelt hat. Trotzdem nehmen wir Christen ihn oftmals kaum wahr oder wissen gar nicht was er so alles macht, wer oder was er ist. Was die Fragen von Kisehel angeht, so weiß ich gerade nicht, was das konkrete Problem ist. Zunächst nahm offensichtlich ein Engel mit dem Apostel Kontakt auf. Später übern...

Dienstag, 10. Oktober 2017, 12:01

Forenbeitrag von: »manke«

Luzifer?

Hallo Zusammen, zum Begriff Luzifer fiel mir ein: Soweit ich weiß, kam die Kombination "Luzifer - > Satan" erst mit dem christlichen Gelehrten Origines auf. Wie es vermutlich vielen Menschen ergangen ist, habe ich Luzifer schon immer mit Satan gleichgesetzt. Luzifer als Begriff kommt in der lateinischen Bibel (AT) vor und dort für den deutschen Begriff "Morgenstern", welcher in den jeweiligen Kontext oft gar nichts mit Satan zu tun hat (Beispiele: Hiob 11,17; Psalm 108,3). Im NT kommt der Begrif...