Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 134.

Dienstag, 7. November 2017, 23:52

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Vorwurf: Kirchen überbieten sich darin, dem Zeitgeist nachzulaufen

Ich bin müde, solchen Kinderbrei zu verabreichen, der die schwachen Mäglein dauernd überfordert. All das haben wir hier im Forum schon x-mal durchgekaut. Du hast ja meine Beiträge gelesen und auch jene in meinem Blog, um Dir ein Bild über mich zu machen. Also, was soll ich über all den kirchlichen Unsinn noch weiter schreiben. Du selbst hast ja keine eigene Meinung über diese Themen. Was Du schreibst, kennen wir seit 500 Jahren. Bei Dir geht es um die Kirchenleere, nicht um das Evangelium, liebe...

Dienstag, 7. November 2017, 13:53

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Vorwurf: Kirchen überbieten sich darin, dem Zeitgeist nachzulaufen

Schön, Günther, das hast Du eindrücklich erklärt mit dem Gleichnis der Raumfahrt. Aber es gibt einen grossen Unterschied. In der Raumfahrt reagiert die Raumfähre innert Zehntelssekunden auf die Kurskorrektur. Bei den Evangelikalen hingegen wurde der Kurs vor 500 Jahren vorgegeben und kein Mensch denkt je daran, diesen Kurs auch nur um ein einziges Grad zu korrigieren. Im Gegenteil, jede auch nur kleinste Kurskorrekrur wird vehement und in der unchristlichsten Art sofort abgeschmettert ... Alles ...

Dienstag, 7. November 2017, 10:36

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Vorwurf: Kirchen überbieten sich darin, dem Zeitgeist nachzulaufen

Du hast also meine Antwort nicht verstanden. Ich will sie klarer erläutern. Du schreibst: Zitat Ich gebe zu, dass ich nicht sündlos lebe. Also? Schön, Du bist ehrlich und gibst zu, dass die Sünde noch ein Teil Deines Lebens ist. Du hast es zwar noch nicht direkt geagt, aber ich gehe nun mal davon aus, dass Du ebenfalls, wie alle Evangelikalen der Meinung bist, dass Du wiedergeboren bist. Das sagen alle, seit 500 Jahren. Und genau auf diesen nichterkannten Widerspruch habe ich mit meiner Antwort ...

Montag, 6. November 2017, 21:03

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Vorwurf: Kirchen überbieten sich darin, dem Zeitgeist nachzulaufen

Habe ich je behauptet, wiedergeboren zu sein? Habe ich mir das je angemasst?

Montag, 6. November 2017, 20:15

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Vorwurf: Kirchen überbieten sich darin, dem Zeitgeist nachzulaufen

Nun, Fredo, was soll das? Du behauptest Zitat ... Bisher habe ich von Dir keine biblischen Argumente für oder gegen etwas gelesen, lediglich Ausflüchte, wie es ja auch schon einigen anderen Lesern aufgefallen ist. Entweder Du liest gar nicht, wenn man Dir antwortet, oder Du unterschlägst hier bösartig. Ich antwortete Dir folgendes: Zitat klar, will Dir gerne das mit der Schrift unterlegen. Zitat "Keiner, der aus Gott geboren ist, tut Sünde; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündige...

Montag, 6. November 2017, 18:31

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Vorwurf: Kirchen überbieten sich darin, dem Zeitgeist nachzulaufen

Lieber Günther, es verwundert mich ja schon ein bisschen, dass Du eine Frage stellst, deren Antwort Du schon seit ein paar Jahren kennst. Ob ich das Lorber-Werk kenne? Selbstverständlich kenne ich das, deshalb erlaube ich mir auch, ein Urteil darüber bilden zu können. Ob die ebenfalls angesprochenen Zeugen Jehovas eine Irrlehre sind? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Ich weiss es nicht. Bevor ich mir darüber ein Urteil bilden kann, müsste ich zuerst deren Lehre kennen lernen. Mit der "allerunte...

Samstag, 4. November 2017, 14:32

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Fragen zum "Bibelgesprächskreis"

Ja, lieber Günther, genau so sehe ich das auch. die historische Lesart ist selbstverständlich nicht gleichzusetzen mit der HKM, aber letztere geht daraus hervor. Eine Zeitgeist-Erscheinung, sozusagen. Und genau das meine ich, wie Du es sagst. Bei Lesen des historischen Textes geht es ja darum, die Situation der Beteiligten zu ergründen, denn nur dadurch können wir die biblischen Aussagen auf uns übertragen. Wir liegen da gar nicht so weit auseinander! Bei den nächsten Versen, die da kommen im Lu...

Samstag, 4. November 2017, 12:00

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Fragen zum "Bibelgesprächskreis"

Um aus einem Bibelgespräch oder auch einer einfachen Bibellesung den grösstmöglichen Nutzen zu ziehen, scheint mir wichtig, neben den von Günther gestellten Fragen, sich auch bewusst zu sein, dass es drei verschiedene Lesarten dere Bibel gibt. 1. die historische Lesart. Diese beantwortet die Fragen, was wirklich damals geschah. Aus dieser Lesart leitet sich die historisch-kritische Methode ab, die heute gängige Praxis in den Amtskirchen und einigen Freikirchen. 2. die transfere Lesart. Damit les...

Freitag, 3. November 2017, 08:29

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Vorwurf: Kirchen überbieten sich darin, dem Zeitgeist nachzulaufen

Lieber Fredo, komm zur Sache, Fredo! Wenn Dir was missfällt, dann nenne Fakten. Oder willst Du im Ernst über etwas reden, das Du gar nicht kennst? Das ist die allerunterste Schublade. Unser Thema ist die Bibel, und dabei lassen wir es bewenden.

Donnerstag, 2. November 2017, 23:38

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Vorwurf: Kirchen überbieten sich darin, dem Zeitgeist nachzulaufen

Mein lieber Fredo, es ist natürlich schon ein altbekanntes Muster. Wenn man nicht in der Lage ist, eine Diskussion sachlich weiter zuführen, weil man schlicht am Ende ist, ddann gibt es nur einen Ausweg in die Polemik. Was Du jetzt eben geboten hast, ist Polemik pur. Weshalb gehst Du nicht auf das Thema ein? Interessant ist weiter auch, dass Du jetzt in den Thread "Kirchen überbieten sich, dem Zeitgeist nachzulaufen" abgebogen hast. Die Kirchen sind doch schon immer dem Zeitgeist nachgelaufen. A...

Donnerstag, 2. November 2017, 22:49

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Lukas 2, 1 - 40

Lieber Fredo, klar, will Dir gerne das mit der Schrift unterlegen. Zitat "Keiner, der aus Gott geboren ist, tut Sünde; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist" (1. Joh. 3- 9) "Wie sollten wir, die wir der Sünde gestorben sind, noch in ihr leben?" (Röm. 6. 1) "wissen wir doch, daß unser alter Mensch mitgekreuzigt worden ist, damit der Leib der Sünde außer Wirksamkeit gesetzt sei, so daß wir der Sünde nicht mehr dienen;" (Röm. 6. 6) "denn was er gesto...

Donnerstag, 2. November 2017, 21:01

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Lukas 2, 1 - 40

Zitat von »Fredo« Versiegelt mit dem Heiligen Geist - vom Augenblick der Wiedergeburt an. Der Heilige Geist in unseren Herzen. Haben Schmutz und Dreck da noch Platz? Nein. Ab diesem Augenblick sind wir Kind Gottes und gehören zu seiner Familie. Und das unwiderruflich. Doch, es kommt immer wieder mal vor, dass wir uns beschmutzen. Dann wäscht Jesus uns die Füße und macht uns wieder ganz rein. Und so schreiten wir auf diesem Weg der Heiligung vorwärts. Lieber Fredo, das ist das alte Lied. Oder ge...

Mittwoch, 1. November 2017, 22:45

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Fragen zum "Bibelgesprächskreis"

Lieber Günther, ja, das sind in der Tat sehr gute Fragen, und ich denke, wir sollten auch diese Fragen ernstlich miteinbeziehen. Vor allem "... was hat Jesus nicht ...". Genau das kann doch einiges Licht bringen. Was Du mit den zwei letzten Fragen beabsichtigst, ist mir nicht ganz klar. Sind die Antworten darauf nicht schon ganz klar, dass wir mit Geld und Vermögen nichts erreichen können. Worauf willst Du mit diesen beiden Fragen hinaus? Lieben Gruss Hans

Mittwoch, 1. November 2017, 21:05

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Lukas 2, 1 - 40

Danke, Ralph. Genauso sehe ich das auch. Essen ist ein natürliches Bedürfnis - Schlemmen und Prassen ist tierisch. Geschlechtsverkehr für die Fortpflanzung ist von Gott gegeben, um sich zu vermehren, Sex mit allen seinen Spielunarten ist tierisch. Trinken ist ebenfalls ein natürliches Bedürfnis, Saufen ist tierisch. Jede Sucht ist tierisch. Wobei das natürlich eine Beleidigung für die Tiere ist. Mit tierischen Bedürfnissen und Leidenschaften ist gemeint, dass die Seele keine Autorität und Herrsc...

Dienstag, 31. Oktober 2017, 14:02

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Lukas 2, 1 - 40

Liebe Gera, ist es wichtig, ob es ein Schweine-, Schafs- oder ein Kamelstall war? Darum geht es sicher nicht. Was Ralf und ich oben schon sagen ist, dass ein Stall als Entsprechung für das Tierische, also die tierischen Triebe und Begierden in uns dient. Verlieren wir uns nicht in der architektonischen Bauart des Stalles, sondern versuchen wir das Tierische in uns zu erkennen und diesen Stall, unser Herz zu reinigen, damit das Jesus-Kindlein, also der Heilige Geist, in uns erweckt und wachsen ka...

Sonntag, 29. Oktober 2017, 17:56

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Lukas 2, 1 - 40

und ich frage mich, Gera, weshalb spricht man überhaupt über soche +"Gemeinden"? Was hat das mit Christentum zu tun? Da müssen wir schon ganz deutlich unterscheiden. Dieses +"Christentum" hat mit jenem rein gar nichts zu tun, das in der Bibel geschrieben steht. Ich denke da besonders an die Bergpredigt. Esa ist dasselbe wie mit dem Luthertum. Das sind Nebengeleise, die nicht zum Ziel führen. Die Charismatik hat ein anderes Evangelium, einen anderen Christus. Sie sprechen zwar von irgend einer Ar...

Sonntag, 29. Oktober 2017, 14:30

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Unser "Bibelgespräch" - "Alles beginnt einmal ganz klein"

Ja, Gera, das muss man nicht erst begreiflich machen, das ist wohl klar und logisch. Ausfallend ist hingegen niemand geworden, solange ich bereits dabei bin, ich denke, das ist kein Thema.

Sonntag, 29. Oktober 2017, 12:19

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Lukas 2, 1 - 40

Ich will versuchen, diese Bibeldiskussion etwas in Gang zu bringen - aber auf meine Art, natürlich, ein bisschen ausserhalb des Althergebrachten und Gewohnten. "Und sich einmal neu die Frage zu stellen: Was ist damals eigentlich konkret passiert??? Und: Welche Konsequenz hat das für die Menschen, auch für uns heute im Jahr 2017?" Genau diese zwei Sätze von Günther sind der springende Punkt, meiner Ansicht nach. Was ist damals passiert und was bedeutet das für uns heute? Ich denke, was genau und ...

Sonntag, 29. Oktober 2017, 11:26

Forenbeitrag von: »Kisehel«

Unser "Bibelgespräch" - "Alles beginnt einmal ganz klein"

Richtig, lieber Günther, alles beginnt ganz klein. Aber ich wage zu prophezeien, dass dieses Bibelgespräch kaum grösser wird, wenn man nicht bereit ist, andere als althergebrachte Meinungen, die ja alle bereits sattsam kennen, anzunehmen. Solange man nur im engen Blickwinkel dessen, was man bereits kennt diskutiert, dreht man sich im Kreis und vom vorwärtsschreiten wird keine Spur sein! Erst wenn Du und die Deinen bereit sind, auch Kritisches zum Althergebrachten zuzulassen, sprich die Kirchenle...