Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 551.

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:57

Forenbeitrag von: »Gera«

Lukas 1. 26 - 56

Die Geburt Jesu ist der Beginn unserer Erlösung und von Gottes wunderbarem Heilsplan. In der kath. Kirche bereiteten wir uns 4 Wochen vor, die Ankunft unseres Herrn zu feiern und es war eine Zeit der Umkehr, der Besinnung. Das Kirchenjahr ist nicht biblisch belegt, aber ich finde diese menschliche Erfindung nicht schlecht, auch wenn Feste willkürlich festgelegt wurden.

Sonntag, 22. Oktober 2017, 09:08

Forenbeitrag von: »Gera«

Lukas 1,57-80

Im judäischen Bergland wurden alle, die es hörten nachdenklich...Wie reagieren wir, wenn wir solche Dinge hören? Denken wir nach über die Größe Gottes oder zerreden wir alles? Geben wir Gott die Ehre für das, was er getan hat oder verehren wir die Prediger? Lasst uns Gott die Ehre geben, auch dann, wenn Menschen Hilfe erfahren durch Sandergard, der uns nicht liegt oder Hinn, der der Wohlstandslehre anhängt oder Bonnke, der in Florida reich zu sein scheint...Prüfet alles, das Gute behaltet und ge...

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 10:48

Forenbeitrag von: »Gera«

Katholische Priester als Stasi-IM

War das nicht klar, dass auch Priester bei der Stasi waren, genau wie Protestanten ( kenne solche Pfarrer) und viele Freikirchler? Keine Kirche steht besser da. Zu DDR Zeiten waren sie alle involviert. Mich schockiert das gar nicht. Mich schockiert aber, dass die kath Kirche als die böse hervorgehoben wird, während die Protestanten gut da stehen. Ich weiß von einem Pfarrer, dass es ihm nur so gut ging. Es gab keine andere Möglichkeit ein feines Leben zu führen und ich fragte mich immer, wie der ...

Dienstag, 17. Oktober 2017, 18:56

Forenbeitrag von: »Gera«

Philippus und der äthiopische Hofbeamte

Fredo, ich sehe es wie du. Bonnke kümmerte sich im Jahnstadion um keinen der vielen, die die Hand hoben und dafür gab es unser Team. Es war gut organisiert in Berlin.In welche Gemeinden die Leute verwiesen wurden, weiß ich nicht, vermutlich pfingstliche. Möglicherweise ist es bei Sandergard nicht organisiert, dass man immer qwieder hört, die Leute stehen allein da nach der Entsheidung. Ich war noch nie bei ihm, hörte ihn nur im Internet. Aber genau so ist es. Ich war schockiert, wie viele sich i...

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:20

Forenbeitrag von: »Gera«

Epilepsie

Kann ich mitvollziehen. Deshalb beten wir für Verlorene, dass Gott ihnen begegnet. Gleich treffen wir uns wieder in skype wie jeden Dienstag um 11h seit fast 5 Jahren, eine kleine Gruppe treuer Beter, die international ist. Inzwischen kennen wir uns persönlich und Freundschaften entstanden durch Besuche, gemeinsame Urlaube....

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:15

Forenbeitrag von: »Gera«

Philippus und der äthiopische Hofbeamte

Sandergard ist von the Last Reformation, hat vor einem Jahr 150 Leute in Hannover getauft, schrieb die Presse.Er hat wohl ein Hotel und eine Bibelschule dabei in Dänemark. Zum Säuglingssterben: Eckehard Neumann vom Missionswerk Josua lehrte uns Seelsorger bei der PEC 2003, dass 80% der Neubekehrten sterben, wenn man ihnen nicht innerhalb von 24 Stunden nachgeht. Deshalb bauten sie ein Netzwerk und sorgten dafür, dass jeder, der eine Entscheidungskarte abgab, innerhalb von 24h kontaktiert wurde. ...

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11:14

Forenbeitrag von: »Gera«

Epilepsie

Fredo, ich verstand dich so, dass sich kein Mensch allein entschedidet sondern Gott hat alles vorherbestimmt wie im Jansenismus.

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11:12

Forenbeitrag von: »Gera«

Philippus und der äthiopische Hofbeamte

Der Gedanke der Vaterliebe Gottes gefiel mir in Toronto. Aber die Exzesse, die mir berichtet wurden aus Gemeinden wie in Lehrte kann ich nicht als christlich ansehen: sich winden wie Schlangen, krähen wie Hähne, stolzieren wie ein Storch...Gut, dass ich nie dort war, ich hätte wahrscheinlich laut gelacht. Freiheit in Christus wurde missverstanden. Priorität hat bei Gott immer, seine Ziele zu errreichen: Bekehrung, Rettung Verlorener, Umkehr. Wo das fehlt, mache ich ein Fragezeichen. Philippus be...

Samstag, 14. Oktober 2017, 17:48

Forenbeitrag von: »Gera«

Philippus und der äthiopische Hofbeamte

Ich kenne Frau Seiler nicht. Aber ich prüfe die Charismatik. Sie enthält Wahrheit aer auch viel Lüge. Deshalb lasst uns mit Hilfe des Heiligen Geistes prüfen und alles behalten, was gut ist.

Samstag, 14. Oktober 2017, 17:40

Forenbeitrag von: »Gera«

Epilepsie

Fredo, ich bin kein Anhänger Calvins und auch nicht des Jansenismus. Mein Gott hat jedem einen freien Willen gegeben, genau wie Adam und Eva ihn hatten. Unsere hochgeschätzte Hausärztin starb kürzlich. Wir vermissen ihre Ermutigungen sehr, Ärztin aus Berufung. Aber sie wuchs in der UDSSR mit Freunden von uns auf, die zuerst kamen und erzählten, sie hätten es ihr schmackhaft gemacht, ebenfalls mit ihrer Familie zu kommen. Die Freunde fanden Jesus und sagten, sie hätten alles versucht, der Arztfam...

Freitag, 13. Oktober 2017, 09:09

Forenbeitrag von: »Gera«

Philippus und der äthiopische Hofbeamte

Manke, im Theologiestudium wurde immer wieder darauf hingewiesen, dass die Anbetung dem Vater gebührt, der jedoch eins ist mit dem Sohn.Ich bete beide an, den Heiligen Geist benutze ich mehr als Beistand und Ratgeber, gerade in schwierigen seelsorgerlichen Situationen, wenn ich an meine Grenzen komme. An anderer Stelle schilderte ich den Fall von, nennen wir sie Angela, die schwere Depressionen hatte, voll war mit Seditiva. Der Heilige Geist sagte, mir, es seien Todesmächte da. Und wenn es der P...

Freitag, 13. Oktober 2017, 08:59

Forenbeitrag von: »Gera«

Epilepsie

Fredo, meine Bibel sagt, "wen" der Sohn frei macht, der ist frei.Ich gebe dir Recht, dass ein Christ, der eine echte Wiedergeburt erlebt hat, frei sein sollte. Leider entscheiden sich viele für Jesus und geben ihm nicht ihr Leben hin. Der Knackpunkt liegt da, dass z.B. bei den Pfingstlern der Gemeindegründungscoach lehrt, dass man heute über Gemeinschaft in die Gemeinde wächst, sich taufen lässt und Mitglied wird. In etlichen Gemeinden läuft das genau so. Sonst könnten Christen nicht an zwanghaf...

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 18:15

Forenbeitrag von: »Gera«

Philippus und der äthiopische Hofbeamte

Manke, das leidige Thema unter den Christen: ist der Heilige Geist eine Person, die man auch anbeten darf.....ich schließe mich der Hypothese an, dass er eine Person ist. Er ist Beistand, Tröster, Helfer und als das habe ich ihn oft erlebt. Phlippus war voll des Geistes und Gottes Kinder werden vom Geist geleitet. Wer wirklich Gott hingegeben ist, wird auch die Leitung des Geistes erleben. Leider gibt es viele Leiter, die sich profilieren wollen und dann einen Wahrsagegeist haben. Deshalb müssen...

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:42

Forenbeitrag von: »Gera«

Luzifer?

Ich denke, wir sind uns einig, dass es einen Diabolos, einen Durcheinanderbringer gibt, ob er Luzifer heißt oder einen Pferdefuß hat, weiß niemand. Für wichtig halte ich, sich auf Gott auszurichten, dann hat der "Hörnerfred", wie ihn eine Freundin nennt, keine Macht über uns

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:37

Forenbeitrag von: »Gera«

Gerechtigkeit ?

Gut gesagt. Ich stimme Obigem auch nicht zu.

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:33

Forenbeitrag von: »Gera«

Epilepsie

Fredo, ich stimme zu, wir leben in einer gefallenen Schöpfung und da Jesus die Strafe für uns trug, glaube ich auch nicht, dass Krankheit Strafe ist. Allerdings können wir uns selbst bestrafen. Ein Kettenraucher kann Lungenprobleme und ein Raucherbein bekommen. Das sind einfach Konsequenzen. Drogensüchtige, die unreine Spritzen verwenden, haben manchmal Hepatitis. Viele Charismatiker lehnen keinen Arzt ab, Extreme gibt es. Da hatte eine Celler Frau Krebs im Anfangstadium. Ich hörte, die Ärzte ga...

Sonntag, 8. Oktober 2017, 11:26

Forenbeitrag von: »Gera«

Lukas 1, 5 - 25

Ralf, ich vermute, dass jemand, der genau weiß, dass Gott redet, ihm auch alles zutraut. Vielleicht war Zacharias nicht sicher, dass wirklich Gott redete und dachte, er hätte eine rege Fantasie? Sicher, wir leben im Jetzt, aber die alten Glaubenszeugen können unseren Glauben stärken. Sie gingen durch Situationen ähnlich der unseren und bekamen Sieg. Elisabeth, Hanna...bekamen ihr langersehntes Baby und das könnte Frauen in solchen Lagen ermutigen, Gott auch heute zu vertrauen.

Freitag, 6. Oktober 2017, 13:22

Forenbeitrag von: »Gera«

Lukas 1, 5 - 25

Andreas, Gott ist für uns und er steht uns bei in unserer Not. Wir erlebten öfter, dass Christen, die jahrelang warteten, plötzlich Kinder bekamen. Wir haben 1 Jahr gewartet und biologisch musste es irgendwann klappen. Aber ich weinte jeden Monat. Dann betete ein Rabbi. Er sagte, es gibt Verheißungen für ihn als Jude, dass Gott seine Gebete erhört. Wenige Tage später war ich schwanger, ein Glückstreffer, denn ich saß den ganzen Tag beim Abiturprüfen und war sicher, in dem Monat klappe es nicht.

Freitag, 6. Oktober 2017, 13:15

Forenbeitrag von: »Gera«

Herzlich Willkommen JadaLanglo!

Schön, dass du da bist !